DIY | 12tel Blick ... ganz viele DIY's

Dienstag, 7. April 2015

12TEL BLICK und ganz viele DIYs

Spät dran bin ich. Mit dem 12tel Blick für den März. Dabei hatte ich mich extra gesputet, damit sich für's knipsen auch noch was tut ... Und dann bekomme ich es nicht auf die Reihe, einen Post dazu zu schreiben, ts ts ts ts ...

So hat's im Januar ausgesehen:


Im Januar kam mir überhaupt die Idee, aus dem Zimmer, das schon allerlei Funktionen (oder eben auch nicht) hatte, ein kleines Fotostudio zu machen. Der BlogSale Manufaktur wurde ins Leben gerufen und die Fotorückwände waren noch aus Rigips (unerhört schwer) & kleinen Sperrholzplatten, die ich unterschiedlich gestrichen hatte.

Dann kam der Februar und so sah's aus:


Die Regale sind schon um einiges leerer und der Schreibtisch von links nach rechts gehievt, damit ich direkt am Fenster Platz zum knipsen habe. Ein ganz neues Raumgefühl!

Und soweit bin ich im März gekommen:


Props, die ich nicht verdeoriert habe, stehen in den Regalen bereit, der ikea-Hocker hat endlich einen weißen Sitz & weiße Füße bekommen und die Rückwände sind verstaut.

Das Fotostudio ist auch mein Upcycling-DIY für heute:
Der Tisch hat Rollen bekommen und ist jetzt super flexibel einsetzbar. Er wiegt zwar nicht viel, aber Rollen sind doch bequemer, als den Tisch immer hin und her zu heben. So kann ich ihn auch mit dem Set verschieben und nichts passiert.


Die kleinen Rückwände habe ich auf eine kleine Bilderleiste von ikea gestellt, die ich in der Fundgrube gekauft, aber noch nicht 'verbaut' hatte. Die Platten verschwinden so unter dem Tisch und ich habe nichts mehr auf dem Boden stehen. Damit ich gleich sehe, welche wo ist, habe ich sie versetzt aufgestellt. Die Vorder- und Rückseiten sind alle unterschiedlich, so habe ich mit fünf Platten zehn Möglichkeiten.



Jetzt kommt der Clou: Anne-Susan von MeineArt hat mir den Tipp gegeben, die Rigipsplatten durch Forexplatten zu ersetzen. Die sind schön leicht und handlich. Wir haben bei uns eine Firma, die Forexplatten auch an Endkunden verkauft, da habe ich gleich zwei Platten zum Schnäppchenpreis (für die Kaffeekasse) bekommen. Wegen eines Missverständnisses habe ich jetzt eine in Schwarz & eine in Weiß - perfekt! Hier sind zwei Bilderleisten von Action zum Einsatz gekommen, auch die nur auf Verdacht gekauft. Eine habe ich knapp unter Höhe der Tischkante an der Wand angebracht, die andere verkehrt herum über dem Ende der Forexplatten. So kann ich die Platten schnell wechseln - einfach einschieben, welche ich brauche und fertig ist die Rückwand. 

 
 

Und wenn ich mal einen Vorhang als Hintergrund brauche, dann ziehe ich einen ausgemusterten Schlaufenschal vor die Platten. Dafür habe ich knapp unter der Decke eine Vorhangstange aus meinem Fundus angebracht. Die letzte Aufhängung ist so über der Zimmertür angebracht, dass ich so eine fast zwei Meter breite Rückwand mit Vorhängen erzeugen kann. Vielleicht habt ihr ja in einem Raum auch tolles Licht und eine Wand, die ihr auf diese Art und Weise zur Fotowand umfunktieren könnt. Von der Raumtiefe geht nicht viel verloren und mit dem Vorhang lässt sich alles gut kaschieren.


Es gibt aber immer noch genug zu tun in diesem Raum, das reicht bestimmt noch für die übrigen 12tel-Blicke ;-)


Hier noch der zweite 12tel Blick:


Ich bin immer noch erschüttert, was für unglaubliche Wurzeln Efeu zustande bringt. Ich habe aus dem Teil des Beetes jetzt alles ausgebuddelt - ich musste das Wurzelwerk mit der Axt zerschlagen, damit es in die grüne Tonne passt! Unfassbar. Zweimal habe ich das jetzt alles umgegraben und geharkt, hatte übel Rücken, Knie und Hände ... Morgen geht's ans einpflanzen, den Rest vom Efeu habe ich mir für einen anderen Tag auf. Das ist eine solche Plackerei, unbeschreiblich. Die guten alten Waschbetonplatten sind auch wieder zum Vorschein gekommen - immer wieder schön, gell? 


Das war der Anblick im Januar, noch mit dem furchtbaren Efeu im Beet:


Und das war der Stand der Dinge im Februar:


Und jetzt, ihr Lieben, gucke ich mal, was mein Sofa so treibt ... habt einen schönen Abend!


VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Hey Frauke, das wird ja wirklich nen richtiges Fotostudio bei dir.
    Coole Tipps mit den Bilderleisten! Danke dafür;)
    Solche Posts sind die besten, Blick hinter die Kulissen immer Top!
    Viele liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Spannend, dass du uns an der Einrichtung deines Fotostudios teilnehmen lässt. Ich hätte ja zu gern auch einen zusätzlichen Raum, um mir ein kleines Studio einzurichten. Die lila farbene Wand finde ich übrigens klasse. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, einen Raum in dieser Farbe zu streichende streichen, aber es sieht toll aus.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da hast Du Dir richtig viel Arbeit gemacht, aber dafür nun unendlich viele Möglichkeiten, Deine schönen Sachen gut in Szene zu setzen. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Fotos.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Oh lala, du bist wirklich ungemein fleissig! Tolle Ideen hast Du i Deinem neuen Studio untergebrachrt . Ich glaube ich sollte auch mal etwas professioneller an die Fotografie rangehen...irgendwann ....vielleicht nächste Woche? Oder doch erst im Herbst? Soviel im Garten zu tun....Deiner sind übrigends schon ziemlich sehr gut aus!

    AntwortenLöschen
  5. oh wow, da hast du dir ja richtig viel angetan. Dafür hast du jetzt eine coole, leicht und schnell veränderbare Location für Produktfotografie. So was bräuchte ich auch mal. Nur leider fehlt mir der Platz.
    Bin schon gespannt auf die ersten Bilder ;)
    Ganz liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke,
    ich muss mal eines loswerden: Solltest du mal irgendwann ausziehen sollen, ich nehme ALLES so wie es ist!! Ich bin immer wieder total beeindruckt von deinen schönen Räumen, Ideen und Einrichtungen. Wunderschön!! ... So viele schöne Ideen auch wieder umgesetzt, finde ich echt toll! Danke auch für die Tipps mit der Bilderleiste!!! ... Hab ein schönes Wochenende!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground