Leben | Lieblingsfarben im Lieblingszimmer

Mittwoch, 26. August 2015

Blog & Fotografie by it's me! - Armband, Zweig und Zapfen einer Läche

Fast den ganzen Sommer über habe ich zu bunten Farben gegriffen, ganz besonders an grauen Regentagen. Da hatte ich schon gleich morgens gute Laune, die bei jedem Blick in den Spiegel wiederkam. Egal, wie doof oder stressig der Tag auch war. Aber ich habe da so eine Ahnung, dass der Sommer sich so langsam auf leisen Sohlen davonstiehlt  ...

Blog & Fotografie by it's me! - Shirts in Nudetönen und Sommerschuhe von ESPRIT

Bald wird es zu kalt, um barfuß in offenen Schuhen zur Arbeit zu gehen und die lackierten Fußnägel zu zeigen. Dann verschwinden die Füße zuerst wieder in Sneakern und später mit Strümpfen in Boots. Aber bis dahin darf es gern noch ein bisschen dauern, oder?
Sommer, verweile noch ein bisschen!

Blog & Fotografie by it's me! - Blue Jeans und blaues Glitzerarmband

Aber ich kann schon mal testen, ob die Jeans vom Frühjahr noch passen. Und meine langärmligen Oberteile durchsehen. Und die Strickjacken. Und die Tücher. Das geht auch erstmal für den Übergang. Und kalte Füße wärme ich mir mit einer heißen Schokolade auf. Die streichelt die Seele und ich kann die Sommerfarben noch ein bisschen genießen.

Blog & Fotografie by it's me! - Zweig und Zapfen einer Läche und ein Armband

Oder ... ich gehe shoppen! Ich hab' euch ja hier von meiner dekadenten Ankleide erzählt. Platz ohne Ende und trotzdem bestimmt nichts anzuziehen für Herbst und Winter.
Ihr kennt das. In der passenden Größe in den Schrank geräumt, ein paar Wochen nicht angezogen und prompt ist die Klamotte auf einmal zu klein. Irgendetwas wohnt in Kleiderschränken, dass genau dieses Phänomen anzieht. Und dann bleibt nichts anderes, als shoppen zu gehen.

Blog & Fotografie by it's me! - blaues Glitzerarmband und Blue Jeans

Entweder mit der Freundin, nach einem schönen Frühstück, oder ganz bequem vom Sofa aus. Das hat den unschlagbaren Vorteil, dass ich mich nicht dem unbarmherzigen Licht der Umkleiden aussetzen muss und gleich sehe, was aus dem Kleiderschrank dazu passt. Ich war gestern Abend tatsächlich mal virtuell unterwegs. Von hier nach da und da nach dort. Gestrandet bin ich bei esprit.de, da hab' ich unglaublich viel in meinen Lieblingsfarben gefunden!

Blog & Fotografie by it's me! - Collage von ESPRIT Hosen und Oberteilen

| NO 1 | NO 2 | NO 3 | NO 4 | NO 5 | NO 6 | NO 7 | NO 8 |

Blog & Fotografie by it's me! - Collage von ESPRIT Oberteilen und Hosen

Ich liebe Taupe, Grautöne, Beerentöne und helles Braun. Absolut meine Farben. Ich habe zwar noch allerhand andere Farben im Schrank, aber ich trage meistens die gleichen Kombis. Geht's euch auch so? 

Blog & Fotografie by it's me! - Blue Jeans und blaues Glitzerarmband auf einem Shabby Tisch

Ich werde jetzt zuerst ein bisschen ausmisten. Dann werden die neuen Sachen nicht gleich kraus, wenn ich sie in den Schrank hänge. Andrea hat mir dazu einen grandiosen Tipp gegeben: jeden Tag eine Schublade oder ein Fach, dann ist jeden Tag ein Erfolg zu sehen und die Lust auf das aufräumen bleibt! Schließlich kommen diese Aufräum-Anfälle nicht dauernd vorbei ...

Ich denke immer wieder, dass ich's jetzt habe und dann gefalle ich mir von heute auf morgen nicht mehr und ändere wieder meinen Look. 
Wie steht's mit euren Outfits? Bleibt ihr schon seit Jahren eurem Stil treu oder ändert sich das immer mal wieder?

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    noch bin ich während meiner Ferien auf Rügen noch ganz auf Sommer eingestellt, aber eine Ahnung vom Herbst sehe ich auch hier. Die Erntefahrzeuge sind im Einsatz und es ist deutlich kühler anden Abenden. Nun weiß ich doch auch, was ich nach den Ferien angehen werde. Deine Fotos sind toll !! Besonders dein goldener Gürtel hates mir angetan.
    viele liebe Grüß von susa aus Rügen

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon seit Jahren meinen Stil und wenn ich mal abschweife so komme ich doch immer wider auf ihn zu rück.
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  3. deine Lieblingsfarben gefallen mir auch sehr und ich fürchte, wenn ich meine Jeans vom Frühjahr probiere, muss ich auch mal shoppen gehen. Aber momentan geht das ja doch nicht, muss verschoben werden :(
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  4. Ja, der Sommer macht sich langsam davon. Gerade jetzt, wo ich mich an ihn gewöhnt habe. Und mir so schöne Sommersachen im Urlaub gekauft habe.
    Einen festen Stil, habe ich,glaube ich, nicht. Aber ich liebe Verkleiden. Und wenn es mich überkommt, dann treibe ich es manchmal auch ganz schön bunt. Also nicht in den Farben, da bevorzuge ich Blau-, Grau- und Grüntöne und ein bisschen Braun und Schwarz natürlich, aber in dem, was ich so anziehe. Das darf manchmal auch schräg sein. Aber meistens bin ich zu faul, über Kleidung nachzudenken. Und dann gibt's halt Jeans und T-Shirt.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin schon ganz wehmütig bei dem Gedanken, dass der Sommer schon bald vorbei sein soll, bei uns hat es seit Mitte Juni fast täglich einmal geregnet, ich bin zwei Mal am Meer gewesen: Ende Juni an der Ostsee, da war nix mit Baden, da war Daunenjacke angesagt und letzte Woche an der Nordsee, auch dort war in der ersten Hälfte Daunenjacke statt Bikini angesagt aber dann...
    Im Sommer trage ich fast nur Röcke und Kleider, Gewichtsschwankungen fallen da nicht so auf, mit meinen 170 cm und Kleidergröße 36/38 kann ich vieles tragen und tue es auch. Fast alles in meinem Schrank kombiniere ich miteinander, meine Farben sind die Blühfarben von Dahlien, also warme Naturtöne.
    Grüße Judika

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt so kleine Lebewesen die wohnen in Kleiderschränken und nachts nähen sie alle Kleidungsstücke - schwupps - ein oder zwei Nummern kleiner!
    Na ja! Meine Jeans kneifen und ich werde mir so trapezfoermige Kleider anschaffen - da ist Platz!

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground