Leben | fim.works - oder: Fotografie by it's me!

Donnerstag, 18. Februar 2016

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, Nähsaal mit alten Nähmaschinen

Seit Wochen räume ich auf. Hier und da und da und hier. Jetzt bin ich fertig. Noch nicht mit allem, aber mit dem meisten. Vor fast einem Jahr habe ich mir einen neuen Namen überlegt, eine Domain mit diesem Namen gekauft. Die Idee war da, eine Basis geschaffen, aber irgendwie hat es nie so richtig gepasst. War auch ganz gut, dass ich noch keine Visitenkarten gedruckt, noch keine neue Homepage gebastelt und die Blogdomain geändert habe. Denn die ursprüngliche Idee hieß Frauke it's me!. Und jetzt, jetzt steht das Akronym fim.works für Fotografie by it's me!

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, alte Uhr

Ungeahntes Talent
Wenn mir jemand vor drei, vier Jahren gesagt hätte, dass meine Bilder Menschen rund um den Globus gefallen würden, hätte ich ihn ausgelacht. Oder sie. Ich, die kein anständiges Foto geknipst bekommt! Ich soll auf einmal sowas können? Blödsinn. Ich bin alles andere als ein Profi, kann mir nicht mal merken, wie die technischen Begriffe für das lauten, was ich da treibe. Ich kann heute nicht mehr im Automatikmodus fotografieren, oft lösche ich eine ganze Serie, sobald die Bilder auf dem Rechner sind. Hätte ich fotografieren gelernt, dann gäbe es bestimmt weniger gelöschte Bilder. Aber dank der digitalen Fotografie ist das ja kein Problem mehr. Knipse ich eben das Motiv so lange, bis alles nahezu stimmt. Und was nicht stimmt, wird bearbeitet oder gelöscht. Ich habe einfach das Glück, über einen Blick für das zu verfügen, was ich da sehe. Und der Stempel, den ich meinen Bildern aufdrücke, gefällt. Gefällt euch und sogar Menschen, die gar nicht wissen, von wem das Bild stammt, was vor Ihrer Nase hängt. Früher habe ich diesen Blick für's Dekorieren genutzt, jetzt banne ich ihn auf Festplatten und in Posts.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, altes Waschbecken

Außergewöhnliches
Als ich in den vergangen Wochen den Blog aufgeräumt habe, ist mir aufgefallen, wie sehr sich meine Bilder verändert haben. Nicht nur, was ich fotografiere, sondern auch wie. Was ich mag, was nicht so sehr. Wenn ich Städte besuche, dann versuche ich mich in Streetfotografie, bewege mich fast immer außerhalb der beliebten Touristenmotive. In Berlin haben 14 Personen die gleichen Orte besucht, ich bin später gefragt worden, ob ich tatsächlich auch in Berlin war. Weil fast alle meine Bilder Dinge und Orte zeigen, die nicht offensichtlich im Blick des Betrachters liegen. Wenn ich mit meiner Freundin Silke eine Städtereise mache, dann ist das für sie bestimmt unglaublich anstrengend, weil ich dauernd zum knipsen stehen bleibe. Ganz oft bemerke ich dabei irritierte Blicke von Passanten, weil: was gibt's denn da zu sehen? Genauso ist es bei meinen Blumenbildern. Ich mag Blumen vor und auf Schwarz. Nicht, weil ich ein Mensch mit düsterem Gemüt bin, sondern weil ich es ausdrucksstark finde. Und als Deko landen dann auch schon mal Kehrblech & Handfeger oder Turnschuhe im Metallkorb neben der Vase. Völlig ohne Bezug, einfach nur deshalb, weil ich es spannend finde. In einem Forum auf google+ habe ich dafür herbe Kritik geerntet, sowas gehe ja gar nicht. Was denn das bitteschön soll und ob nicht wie jeder andere eindeutige Motive wählen könnte. Nö. Mag ich nicht. Können schon, wollen nicht. Das ist eben Fotografie by it's me! - fim.works.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, alte Nähmaschinen

Struktur und Ordnung
Ich war schon immer ein ordentlicher Mensch. Manchmal bin ich sogar ein Monk. Ich kann damit leben. Jeder braucht einen Spleen, meiner ist eben ein bisschen umfassender. Hier auf dem Blog habe ich auch aufgeräumt. Drei neue Layouts gab es, seit es den Blog gibt, jedes Mal ein bisschen cleaner. Ich mag es schlicht. Und aufgeräumt. Über dem Header findet ihr jetzt alle Kategorien dieses Blogs, in der Sidebar eine überschaubare Menge an Labeln. Es gibt keine Followerzahlen mehr, nur noch schlichte Icons, um diesem Blog zu folgen. Sämtliche Plattformen, bei denen dieser Blog registriert ist, sind jetzt auf der Seite VERLINKT MIT geparkt. Schön ordentlich beiseite geräumt. Von den Followerzahlen habe ich mich immer unter Druck gesetzt gefühlt, das wollte ich nicht mehr. Also weg damit. Auch schön ordentlich beiseite geräumt. Die Vorschau auf Instagram ist auch verschwunden - alle Bilder sind ja schließlich auf Instagram zu sehen. Für die Übersetzung habe ich noch keine wirklich schöne Lösung gefunden, aber wenigstens ist die für mein Empfinden hässliche Optik von google gegen eine andere ausgetauscht. Findet ihr euch noch zurecht? Fehlt etwas?

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, alte Sicherungen

Alte Orte, neuer Name
Ein bisschen fehlt mir noch immer der Mumm, die Domain des Blogs zu ändern. Wenn ich das mache, fange ich ja wieder ganz von vorn an. Muss darauf bauen, dass ihr, meine treuen Seelen, mit umzieht. Das ich vielleicht erstmal für eine Handvoll Besucher fotografiere und schreibe. Dass Echo in den Weiten des Internets kaum gehört verhallt. So mutig bin ich noch nicht. Bei Facebook habe ich mich getraut, die Seite heißt seit heute fim.works Fotografie by it's me. Das tat nicht weh, die Leser bleiben mir erhalten, müssen sich nur an den neuen Namen gewöhnen. Aber alles andere bleibt, wie es war. Ab heute kommentiere ich mit fim works | Frauke - it's me! über google+. Auf Pinterest findet ihr mich unter Frauke | it's me fim.works . Ich habe nicht überall die gleiche Schreibweise gewählt, damit immer noch ein Bezug zu mir, zu Frauke, bleibt. Aber überall heißt Ein wenig hiervon & davon jetzt it's me!, der Anfang ist also gemacht.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, alte Tür

Tutorial
Ich habe mir auf verschiedenen Blogs Hilfe für den Umbau gesucht, weil ich es allein nicht hinbekommen hätte. Wie sieht's aus, habt ihr Lust auf eine Serie von Tutorials, in denen ich erkläre, wie es funktioniert? Die Kategorie Tutorial gibt es schon, eine Schublade ist also vorhanden.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Wäschefabrik Bielefeld, alter Hocker, unaufgeräumte Regale

Die Bilder in diesem Post stammen aus der Wäschefabrik in Bielefeld und sind ausnahmslos mit Kunstlicht entstanden. Ich bin stolz wie Oskar, das kein einziges auch nur einen Hauch vom üblichen Gelbstich des Kunstlichts hat. Auch diesen Kniff könnte ich mit euch teilen, ein weiteres Tutorial also. Fotografieren vom Laien erklärt. Die Wäschefrabrik ist heute ein Museum, ein von Näherinnen verlassener Ort, Lost Place.

Ich möchte Danke sagen! Danke für die Zeit, die du dir für mich nimmst. Ganz besonders für die Zeit, die du dir heute genommen hast. Ganz schön viel Text! Aber: du bist ja Kummer gewöhnt, ich bin nun mal eine Labertasche ...

VERLINKT MIT
RUMS  |  LOST PLACESMEERTJE 


Kommentare:

  1. Wow, was für tolle Aufnahmen. Da möchte ich es am liebsten auch gleich hinfahren und in die Welt der Nähmaschinen etc. versinken.
    So ein Umzug ist immer eine Veränderung, aber ich denke wer dich mag, der zieht mit um. Ich bin vor noch nicht allzulanger Zeit auch umgezogen und ehrlich gesagt, habe ich dadurch viele Leser verloren. Aber das wird schon werden und Dir drücke ich die Daumen, dass alle gleich mitziehen.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke, du hast wirklich Talent! Schön, dass du uns mitnimmst.
    Ich bin schon gespannt, was sich alles verändern wird und freue mich über Tutorials IMMER!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Haha, das mit den Städtetrips und Reisen geht meinen Begleitern wohl auch oftmals ähnlich... Ich bemühe mich zwar nicht ganz so anstrengend zu sein, aber na ja. Als Fotografin kann ich nun mal nicht aus meiner Haut. Grad in der Freizeit und auf Reisen zu Fotografieren hat für mich eben noch mal einen ganz anderen Reiz und eine Leichtigkeit, die ich bei der Arbeit als Fotografin so nicht habe. Natürlich liebe ich diese Arbeit und sie macht mir viel Spaß, aber keinerlei Druck von Kunden etc. zu spüren ist beim Fotografieren dann auch doch noch mal ein anderes Gefühl. ;)

    AntwortenLöschen
  4. LIebe Frauke,
    wie spannend.....
    Traumhaft schöne Bilder hast du geschossen....
    Das mit den bildern kenne ich, mein Mann schüttelt immer nur den Kopf.....
    Auf dein Tutorials bin ich gespannt....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,

    das mit dem Fotografieren kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich merke bei mir auch, wie sich meine Arbeiten und auch die Wahrnehmung meiner Umgebung verändert. Heute bleibe ich bei Kleinigkeiten stehen um zu fotografieren, die ich früher gar nicht gesehen hätte. Aber Wandel und Veränderung gehört zur Entwicklung und Entwicklung ist Fortschritt und von daher scheint es ja richtig zu sein. Ausserdem wer sagt denn, dass jeder der kann auch ausgebildet sein muss - manche sind ausgebildet und können trotzdem nicht.

    Ich bin gespannt, was Neues von Dir zu lesen sein wird.

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frauke, kommst du etwa aus Bielefeld ? Die Wäschefabrik habe ich sofort erkannt. Die Bilder sind sehr schön geworden. Hab Mut, wie heißt es schon "No Risk, no fun". Gehe den Schritt.

    Lieben Gruß, dragana

    AntwortenLöschen
  7. und was sagt Mama dazu? Spaß beiseite, ein mutiger Schritt, ich werde dich verfolgen, ob du nun bleibst oder umziehst. Und Tutorials? - immer her damit.
    Und die Aufnahmen sind Klasse, du hasts im Blut
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  8. Hey Frauke - auf jeden Fall das machen, wo dein Herz für schlägt. Sei mutig und wage den Schritt, ich bin mit dabei! Und deine Tutorials hätte ich auch gerne.
    Außerdem mag ich außergewöhnliche Sichtweise und dass man nicht immer den Erwartungen entspricht. Also ran!
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frauke,
    ich würde sofort mitziehen.
    Deine Bilder sind einfach grandios und man kann richtig in ihnen versinken und meint man wäre an diesem Ort. Dabei gibt es Bielefeld doch gar nicht, grins (gestern kam Wilsberg, hihi)
    Ich würde mich sehr freuen über Tutorials, vielleicht lerne ich ja ein wenig mit Deinem Blick zu fotografieren (ich denke das bleibt ein Traum)
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Labertasche, ;-)
    ich habe mir - wie immer - die Zeit genommen. Und das sehr gerne. Denn bei Dir ist es nie langweilig und die schönen Fotos liebe ich sowieso anzuschauen.
    Tutorials? Ja, bitte, bitte immer gerne. :-)
    Ich möchte von einem "Laien" fotografieren lernen. ;-)
    Ich finde, Dein Blog ist sehr schön geworden. Der Name passt perfekt zu Dir und hört sich unheimlich professionell an, zudem mag ich inzwischen auch "aufgeräumte" Blogs. ;-)
    Kannst Du mir vielleicht verraten, woher Du die Icons hast? Ich will schon lange welche für meinen Blog, habe aber noch nirgends welche gefunden.
    Ach ja, und dann wäre da noch was.... Du fehlst auf meiner Lieblings-Blog-Liste. Das hole ich jetzt gleich nach. :-)
    Alles Liebe - und weiter so!
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe da noch eine Frage:
      Wo hast Du denn Deinen Google Friend Connect (Mitglied dieser Seite werden)? Die kann ich bei Dir nicht mehr finden.
      Gruß
      ANi

      Löschen
    2. Nächste Woche ist für mich perfekt, liebe Frauke!
      Freu mich schon drauf.
      ANi

      Löschen
  11. Egal, wohin Dich Dein Weg führt, ich folge Dir. Und Tutorials kann man immer brauchen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Ach Frauke, ganz toll, deine 'Traute' möchte ich haben, oder erstmal einen Photoworkshop? Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg und jetzt muß ich überall nachschauen, wie dein neuer Name sich so macht ;-)
    Toi toi toi...liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frauke,
    jetzt habe ich ganz arg schmunzeln müssen... nämlich weil mir einiges ganz schön bekannt vorkam..... auch bei mir wundern sich die Leute oft, wo - was - und wie ich fotografiere. Besonders kam das bei dem Fotokurs zu Tage, den ich im letzten Jahr besucht haben. Wir waren im Tierpark um vieles über Blende und Belichtungszeit (bei Tieren in Bewegung und sowas) zu lernen. Alle haben immer alles so schön gemacht, wie der Dozent es vorgemacht hat, alle immer frontal auf die Tiere draufgehalten. Nur eine war immer irgendwo anders, in einem anderen Winkel oder auch ein anderes Motiv, an dem alle sonst normal vorbeilaufen. Wenn ich mit was fertig war, hatte ich aber dafür meist 7 Kursteilnehmer um mich rum "zeig mal" - "Ah" "Oh" "Uh"... selbst der Profi war angetan.

    Ich selbst bin ja auch der Überzeugung, das Fotografie nix mit der Technik zu tun hat (ok, ein bisschen vielleicht) sondern vielmehr was mit dem Blick für ein gutes Foto und so. Und gerne mal vom Kurs abweichen. Ich liebe zum Beispiel Deine Dreckschippenfotos... jedes Mal aufs neue fasziniert mich das. Wer Dich dafür schimpft, hat meines Erachtens keine Ahnung oder zumindest keine blassen Schimmer von Fotografie oder Kunst. Gerade das macht es aus.... und da muss man auch kein Profi sein.

    Ich liebe Deine Fotos, werde Dir auf jeden Fall nach folgen und freue mich über Deine Tutorials..... mach genau weiter so und im September ziehen wir dann gemeinsam los auf Fotopirsch und halten an den unmöglichsten Stellen Stuttgarts an... jetzt freu ich mich nochmal mehr drauf ;)

    Sei megalieb gegrüßt,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frauke,
    einfach tolle Fotos. Ich finde es immer sehr spannend, wenn so alltäglich Dinge in den Fokus rücken.
    Auf deine Tutorials bin ich gespannt.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Frauke,
    ich bin mit meinem Blog auch schon mal umgezogen von blogger zu wordpress, meine treuen Leser sind mitgekommen, andere sind neu dazugekommen.
    Über Photo-Tutorials würde ich mich sehr freuen, dass ich ein Fan Deiner Photos bin, das weißt Du ja schon lange.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Frauke,
    schön, von Dir zu lesen und es gefällt mir, dass Du einfach das machst, was Dir selbst am Besten gefällt und damit so viele Menschen erreichst! Und ich freue mich auf noch soviel mehr von Dir in den nächsten Jahren!
    Mach Dir einen schönen Abend! Viele liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Sieht richtig schön aus bei dir liebe Frauke! Außerdem wer will schonnormal sein und wer entscheidet , was geht und was nicht? Also lass dich da nicht beirren, aber das machst du eh nicht, so wie ich dich einschätze :) ❤️ Deine Fotos sind besonders und einfach klasse!
    Liebste Grüße, hoffe dir geht es wieder besser....
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Coole Bilder, Frauke, echt klasse!
    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf deine neue Seite! ;)

    AntwortenLöschen
  19. was für ein wunderbarer ort zum fotografieren - und du hast ihn toll in szene gesetzt! gerade hier angekommen folge ich dir natürlich auch weiterhin;
    immer in bewegung bleibend grüße ich dich herzlich
    anja

    AntwortenLöschen
  20. ...und was für einen nette Labertasche, liebe Frauke,
    ich habe gerne gelesen, vielleicht kannst du demnächst auch mal vorlesen ;-)?
    die Fotos aus der Fabrik sind wundervoll und den Trick mit dem Kunstlicht wüsste ich gerne...gut verständliche Tutorials begrüße ich ebenfalls, denn ich bin auch hobbymäßig mit der Kamera und im Blog unterwegs und lerne gern dazu...
    bei FB habe ich mich gerade abgemeldet, das war nicht mehr meins, aber hier und bei IG treffen wir uns ja,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  21. Und manchmal schaffe ich es auch alles zu lesen. Fällt mir manchmal etwas schwer, da ich auch auf anderen Blogs lesen will und du mir Zeit raubst...(grins)
    Ich mag deine Fotos, das du mir schon ein paar Tricks gezeigt hast. Ja du hast recht, du hast einen Blick für die Bilder und Momente.
    Ob ich meinen Blog umbauen möchte...manchmal. Manches. Etwas.
    Ich freue mich auf immer mehr Bilder von dir und wenn du umziehst, dann folge ich dir.
    (Berlin ist übrigens eine schöne Stadt zum wohnen)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Also ich ziehe auf jeden Fall mit um, Frauke.^^
    Und ich mag auch Deine Turnschuhe im Metallkorb. Weil es einfach herrlich zu Dir und Deiner Art passt und es mir immer wieder Freude macht bei Dir zu lesen und in Deine Bilder reinzuschauen. Sie sind ganz anders, als das was ich eigentlich sonst mag. Ich bin eher der Natur und Landschaftstyp und als Demo kämen für mich auch kein Kehrblech und Handfeger, aber bei Dir mag ich das und das finde ich, ist das spannende. Man schaut über seinen eigenen Tellerrand hinaus und hier und da findet man doch Inspiration.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  23. Schoene Fotos und keine Sorge: mich wirst Du so schnell nicht los!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Frauke,

    wow, hier tut sich gerade so viel!!!
    Da komme ich kaum noch mit ;)
    Aber das Wichtigste vorneweg: MICH WIRST DU NICHT LOS!
    Ich finde es super, super, super, dass du dein ganz eigenes Ding machst.
    Du hebst dich so wohltuend von so vielen anderen Blogs ab und das mag ich sehr!
    Hübsch aufgeräumt hast du!
    Mag ich sehr :)
    Und ja, an Tutorials bin ich sehr interessiert...
    Und wenn ich dann vielleicht mal weiß, wie man ich s/w fotografiert, mag ich auch sehr gerne bei deiner Aktion mitmachen!
    Ich liebe s/w-Bilder!!!
    Ach, und was ich auch noch sagen mag:
    Ich mag dich so gerne mal wieder sehen und intensivst weiter quatschen ;)))

    Liebste Grüße zu dir!
    Julia

    AntwortenLöschen
  25. Hi Frauke,
    im Gegensatz zu dir, bin ich keine "Labertasche" ;-) , höre eher zu oder lese gerne, was so tolle Menschen wie du, mitzuteilen haben. Ich bin da eher so der introvertierte Typ. Deswegen war das mit meinem Blog auch etwas, was so gar nicht meiner Natur entspricht. Aber, es macht Spaß aus der Muschel herauszukommen.
    So, aber jetzt wieder zu dir: der neue Look gefällt mir sehr gut, ich finde mich gut zurecht, und vermisse nichts. Und sehr gerne würde ich deine Tutorials zum Thema Fotografieren lesen und von dir lernen. Von Nichtprofi zu Nichtprofi, das ist mir viel lieber als all die schlauen Bücher zu wälzen. Es bleibt auf jeden Fall spannend bei dir! Deswegen werde ich dich auf jeden Fall weiterverfolgen ;-)
    So, das sind jetzt doch ganz schön viele Worte geworden... ;-)
    Lieber Gruß
    Moni

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Frauke,
    erstmal vielen Dank fürs Verlinken bei den Lost Places. Ist das wirklich wahr...dort stehen noch die Nähmaschinen herum, als wenn man gestern noch genäht hätte? Das ist ja spannend. Als Studentin habe ich mal in einer alten Wohnung in DD-Neustadt gewohnt und musste mich an genau so einem Waschbecken waschen...Dusche gab es gar nicht, nur am WE daheim. Schön, dass du zu mir gefunden hast. Ich muss mich nun gar nicht umgewöhnen....wir gehen gerade den gleichen Weg, was den Blog betrifft. Bei mir ist es auch so, dass ich den Blognamen erstmal lasse...:-) Am Blogdesign feile ich auch gerade...ich freu mich schon, hier öfters von dir zu lesen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground