Fotografie | SchwarzWeissBlick No 5

Montag, 21. März 2016

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Schieferfassade Obergeschoss, Fensterfront in Schwarzweiß

Für ein Shooting sollte es eine außergewöhnliche Location sein. Mein Auftrag war nur, meine Kameratasche zu packen und pünktlich dort zu sein. Ich bin ja mehr so der Knipsspezialist für Dinge, die sich nicht bewegen, nicht für Menschen. Also bin ich früher zum vereinbarten Termin gefahren und war erstmal enttäuscht. Nicht nur der Himmel, sondern auch der Bahnhof war vor allem eins: Grau. Wie soll eine Horde Mädels davor in Szene gesetzt werden? Ich bin erstmal um den Bahnhof geschlichen und habe Bilder für heute gemacht. Meine Sorge war unbegründet: Das Shooting war total witzig, weil die Mädels total locker waren und tolle Ideen hatten, wie sie geknipst werden wollten. Und ich hab heute mega Muskelkater in den Oberschenkeln, vom ewigen hinknieen und wieder aufspringen (kann aber nicht sein, dass das am fehlenden Sport liegt, oder?).

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Fenster, Treppengeländer, Schieferfassade in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Collage Schieferfassade, Fachwerk in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Schieferfassade in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Collage Schieferfassade Schwarzweiß, Backsteinwand

Ein Denkmal
Jetzt bin ich schwer beeindruckt von dem grauen Bahnhof. Der Bahnhof in Dissen wurde 1846 in Hildesheim für den dortigen Bahnhof errichtet, 1884 durch einen neuen ersetzt und 1886 in Dissen wieder aufgebaut. Heute steht der Bahnhof unter Denkmalschutz (das hat sich bei dem Alter auch verdient, oder?). 1984 wurde der Personenverkehr, 1991 dann auch der Güterverkehr dieses Bahnhofs eingestellt. Liebhaber dieses Bahnhofs und des Haller Wilhelm haben jahrelang dafür gekämpft, dass der Bahnhof wieder in Betrieb genommen wird und es tatsächlich geschafft, dass heute wieder stündlich Züge dort halten und abfahren. Laut eines Zeitungsartikels vom Juni 2014 stehen die Baugerüste nicht zur Dekoration auf dem Gelände. Hier soll alles wieder instand gesetzt und in Betrieb genommen werden. Bislang beherbergt das Gebäude aber nur einen Jazzclub, der seit 1992 wacker dort die Stellung hält. Die wirklich interessante Geschichte dieses Bahnhofs kannst du hier und hier nachlesen.

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Schieferfassade Obergeschoss in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Jazz at the Railwailstation

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Schieferfassade, Giebel in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Backsteinfassade mit Fachwerk

Verloren
Bahnhöfen haftet immer etwas Trauriges, Verlorenes an. Natürlich auch Aufregung, aber ich empfinde die Tristesse und das Gefühl der Verlassenheit dort immer stärker als das der Freude über das Reiseziel. Vielleicht, weil es immer ein wenig verwahrlost auf den Bahnsteigen aussieht, weil Reisende hier und dort etwas liegenlassen, verlieren oder hinwerfern. Vielleicht, weil alle auf dem Sprung sind, ganz gleich, ob freudig, erwartungsvoll, erschöpft oder traurig. Vielleicht, weil es immer, aber wirklich immer, zugig ist auf den Bahnsteigen. Vielleicht, weil immer ein wenig Angst dabei ist, den Zug nicht zu verpassen.


Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Schieferfassade und Fachwerk in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Collage Backstein, vergittertes Fenster, Bauzaun in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Schieferfassade, Fenster in Schwarzweiß

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Backsteinwand, vernagelte Tür, Fachwerk, Bauzaun, Verbotschild

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, zugenagelte Tür, Backsteinwand

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Collage Backsteinwand, überstrichenes Türblatt, Scharnier, Fachwerk, Schieferverkleidung

Endlos
In der Stadt, in der ich lebe, wird seit Jahren immer wieder am Bahnhof gebaut, saniert, abgerissen, erweitert, eröffnet, geschlossen. Und dieser Bahnhof ist beileibe nicht der einzige, der eine endlose Dauer-Baustelle ist und Unsummen an Geld verschlingt. Ich reise ungern mit der Bahn. Ich finde es teuer, oft hat der Zug Verspätung, meist sind nicht nur die Bahnsteige, sondern auch die Züge verdreckt und nach einer langen Fahrt fühle ich mich immer wenig staubig, schmutzig. Vielleicht bin ich aber auch zu kritisch, eben weil ich so selten mit Bus und Bahn fahre. Ich habe kurz überlegt, zu diesem Shooting mit der Bahn zu fahren. Aber ein Blick auf den Fahrplan und den Fahrpreis hat die Idee ganz schnell wieder in der Versenkung verschwinden lassen. Die Fahrt hätte mit der Bahn fast 45 Minuten länger gedauert und meine Tankfüllung kostet mich hin und zurück weniger als ein Bahnticket für Hin- und Rückfahrt.

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Backsteinwand, vernagelte Tür, Fachwerk

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Vordach

Blog + Fotografie by it's me fim.works - Bahnhof Dissen, Scharnier, Türblatt


SchwarzWeissBlick 
Worum geht es?
Kurz zusammengefasst ist die Schwarzweißfotografie ein fotografischer Vorgang ohne die  Abbildung von Farben. Das, was wir sehen, ist unbunt, monochrom. Bei der monochromen Fotografie haben der Kontrast und der Aufbau des Bildes eine viel größere Bedeutung als bei farbigen Bildern. Schwarzweiße Bilder lassen das gleiche Motiv eine völlig andere Sprache sprechen als die bunte Version.

#SchwarzWeissBlick
Warum SchwarzWeissBlick? Dein(e) Bild(er) kannst du auch mit #schwarzweissblick bei Instagram,  auf Facebook oder bei Pinterest posten. Den Hashtag #schwarzweissblick gibt es noch nicht, also ist damit alles zu finden, was für diese LinkParty fotografiert wird.

Verlinkung & Button
Ab Montagmorgen um sieben ist die Verlinkung geöffnet, geschlossen wird am Samstag um 23:55 Uhr. Den Button für SchwarzWeissBlick parke ich in der Sidebar, er darf gern mitgenommen und verlinkt werden. Über dem Header gibt es auch ein Kategorie für den SchwarzWeissBlick und in der Sidebar unter Remember me den aktuellen Post, so mußt du nicht ewig lange den aktuellen Post zum Verlinken suchen.


Es ist keine Bedingung, dass nur Schwarzweißbilder in dem Post sind oder dass der Post tagesaktuell ist!

VERLINKT MIT
SCHWARZWEISSBLICK  |  BLACK & WHITE WEDNESDAYS  |  WEEKEND IN BLACK & WHITE  |  THROUGH MY LENS    MONTAGSFREUDEN 






Wie geht es dir auf Bahnhöfen? Bist du aufgeregt? Gestresst, weil die Umsteigezeit viel zu knapp bemessen ist? Ängstlich, weil du selten fährst und ein wenig bange bist, das richtige Gleis nicht zu finden und den Zug zu verpassen? Routiniert, weil du ständig im Zug sitzt?

Kommentare:

  1. Ich liebe alte Gebäude, wie jeder weiß. Und ich habe auch nichts gegen einen guten Schuss Melancholie. Ich assoziiere Bahnhöfe vor allem mit WARTEN. Aber auch mit Klassen- und Chorfahrten usw. Schöne Bilder!

    Liebe Grüße aus Berlin

    P.S. Die Klammern aus der Pflanzkiste habe ich auch mit der Hand beschrieben.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    ich bin begeistert von deinem Bahnhof...
    Er sieht aus als ob sehr viele Geschichten erzählen könnte..
    Dir einen schönen Wochenstart & ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Ein Bahnhof bedeutet Kommen und Gehen und auch Warten.
    Viele "Gastarbeiten" trafen sich für an Bahnhöfen, vielleicht auch heute noch, um ein wenig vom Hauch des Reisens mitzubekommen und auch ihr Fernweh nach der Heimat ein wenig zu stellen.

    Dein Bahnhof gefällt mir sehr gut.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. aahhh...bahnhöfe ! komme gerade zurück aus dortmund, hat alles wunderbar geklappt und war ganz und gar entspannend :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Es ist aber letzten Endes doch eine Art Color_Key, da ich in den Bildern auch immer Farbe finde.
    Dennoch ... ein beeindruckendes Gebäude

    LG Alison

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal ein schöner Bahnhof, so ohne Baumaßnahmen usw.! Bei einer Fahrt durchs Ruhrgebiet nach Bielefeld hab ich so viel Deprimierendes gesehen...du hast Recht, Bahnfahren dauert länger. Aber wir ersparen uns die Nerverei durch die Raserei unserer Mitmenschen beim Autofahren. Das ist uns zu anstrengend ( und macht mir vorher zunehmend Angst, dass ich am Ziel heil ankomme ), dass Bahnfahren immer häufiger wird.
    Einen schönen Tag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. ...ein schöner Ort für ein Fotoshooting, liebe Frauke,
    und du hast so liebenswerte Details gefunden...
    ich fahre gerne mit der Bahn und wenn ich rechtzeitig buche ist das auch finanziell günstiger...

    wünsche dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Frauke,
    ich finde die Strukturen des Mauerwerks faszinierend. Du hast es gut abgelichtet und eingefangen. Die Mädels hatten eine gute Kulisse.
    Nun habe ich es endlich geschafft, einen ersten Beitrag in S/W bei Dir zu verlinken.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  9. Ilove the B & W shots ar the train station

    AntwortenLöschen
  10. Great sequence. A fine building, and the shingles are so attractive.

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön deine Fotos,sw ist passend dazu.
    Ichh habe leider nix zum Verlinken,
    wünsche dir eine schöne Woche
    liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frauke,
    wenn ich es auch nicht wirklich mit schwarz/weiß Fotografien habe, so muss ich dir doch ein großes Kompliment machen, denn die Bilder sind einfach nur toll. Beeindruckend hast du das alte Gebäude in Szene gesetzt und im nachhinein gesehen gefällt mir schwarz/weiß wohl doch ganz gut :-))
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Frauke,
    bei uns würde ein solch wunderschöner Bahnhof nicht lange leerstehen und hätte so einige Interessenten. In Schwarz-Weiß kommt hier die Trostlosigkeit und Verlassenheit besonders deutlich rüber. Tolle Aufnahmen!
    Liebe Grüße und einen ebenso tollen Wochenbeginn!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  14. Eine wirklich tolle Location, und die selektive Farbe macht sich besonders gut. Liebe Grüße, und danke fürs teilen beim Through My Lens.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  15. Very nice--I like the shots in b/w.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Frauke,
    wunderschöne Fotos hast du von diesem alten Bahnhof gemacht; ich bin begeistert! Und ich mag Bahnhöfe; immerhin bin ich mit einem Bahnfan verheiratet und das prägt!
    Für ein Mädelsfotoshooting war es dort ja optimal; ich hätte auf Anhieb auch so einige Ideen! Außerdem finde ich es ganz toll, dass geplant ist diesen Bahnhof zu restaurieren. Lohnt sich bestimmt!

    Einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße dazu,
    Joana

    AntwortenLöschen
  17. Deine Fotos sind unglaublich schön, gerade die schwarz-weißen haben so eine starke Ausstrahlung, das ist wirklich toll! Und einen alten Bahnhof so gekonnt in Szene zu setzen ist toll!
    Ich sollte auch mal mehr schwarz-weiße Fotos machen... Ich hatte früher immer Angst, dass dann die Wirkung verloren geht, aber eigentlich ist es nur eine andere ganz besondere Wirkung, die entsteht :)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von LieblingsLife

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Frauke,
    was für ein herrlicher, alter Bahnhof. Deine Bilderserie ist profimässig gekonnt. Die ganz besondere Atmosphäre von Abschied, Tränen und auch Sehnsucht, die solch alten Gebäuden innewohnt, hast Du perfekt eingefangen.
    Hab einen feinen Wochenstart,
    ich schicke liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  19. Stimmt, Bahnhöfe haben etwas Melancholisches. Kennst Du den Film "Hugo Cabret" ? Der spielt fast die ganze Zeit auf einem Bahnhof. Ich mag ihn sehr.

    Ich hoffe, das klappt mit dem Linksetzen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, hat geklappt.
      Sag mal, wo sind denn nun aber die Mädels. Ich konnte auf Fotos keine entdecken...

      Löschen
  20. Liebe Frauke,
    verlorenen Bahnhöfen haftet für mich meist was "magisches" an.
    Meist sind es wunderschöne Gebäude und ich stelle mir immer vor, wie es wohl wäre, wenn sie Geschichten erzählen könnten. Von Trennungen und Begegnungen. Von Abschied und Wiedersehen.
    Früher wollte ich immer unbedingt in so einem alten Bahnhof wohnen.
    Die Bilder sind superschön. Ich muss noch mal oben anfangen.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe leider heute nur ein Bild für Dich, dafür eins mit Engeln...auch mal schön.
    Dein Bahnhof ist auch schön, aber Du hast schon recht, die meisten wirken wie nicht von dieser Welt.
    Entweder trist und trostlos oder super modern oder oder.
    Ich fahre nicht gerne mit der Bahn, das habe ich in Kopenhagen am Bahnhof auf dem Weg zu FLughafen schon wieder gemerkt.
    Ne, mein Auto ist mir da lieber.
    Dir einen schönen Nachmittag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Frauke,
    was soll ich sagen? Wunderschöne Fotos und ein toll in Szene gesetzter Bahnhof. Das Schwarz/Weiß Thema kommt hier gut zum Tragen. Leider gibt es ja nicht mehr viele schöne Bahnhöfe, ich verbinde damit (leider!!) immer schmutzige, stinkende Ecken. Aber vielleicht muss man einfach den Blick für's Schöne in den Vordergrund stellen und dann kann man auch aus einem tristen, öden Bahnhof schöne Bilder rausholen ;-)
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  23. Klasse Fotos liebe Frauke ..... ich liebe ja Gemäuer und sie eignen sich wunderbar für die Black and White Fotographie! ♥ Bin schon wieder dabei ;))... was sagst du jetzt...lach.... Hab noch einen schönen Abend und Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  24. Ahhh....was für eine tolle Location, was für geniale Fotos!
    so alte Gemäuer mit Geschichte haben doch immer eine ganz besondere Ausstrahlung.
    Ich hoffe, dass ich es diesmal endlich schaffe, bei Deinem Schwarz-Weiss-Blick dabei zu sein.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Frauke, was für ein schönes Projekt. Ich habe es war gerade erst entdeckt, bin aber in Zukunft gern dabei. Wundervolle Fotos machst Du.
    LG
    Aqually

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... leider kann ich nicht bei dir kommentieren, WordPress mag nicht ;-(

      Danke, dass du dabei bist, dein Bild gefällt mir sehr!

      Liebe Grüße ... Frauke

      Löschen
  26. Liebe Frauke,
    wunderschöne Bilder von einem ganz besonderen Bahnhof! Bei uns heroben gibt es keinen Bahnhof, deshalb fahre ich sehr selten mit dem Zug.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  27. Uiuiuiui, jetzt hast du aber alles in einem Kommi beantwortet. Sonne ist nochmal was genau? Ich hab sie nicht gesehen.... mit Mama ist gelegentlich etwas schwierig....haustür, nein noch immer nicht fertig. Zwar ein paar blümchen, aber Ostern kann man da noch nicht erkennen. Auf die Haare bin ich jetzt aber langsam echt neugierig....und auf die Fortsetzung der ibiza Geschichte auch....

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  28. Uiuiuiui, jetzt hast du aber alles in einem Kommi beantwortet. Sonne ist nochmal was genau? Ich hab sie nicht gesehen.... mit Mama ist gelegentlich etwas schwierig....haustür, nein noch immer nicht fertig. Zwar ein paar blümchen, aber Ostern kann man da noch nicht erkennen. Auf die Haare bin ich jetzt aber langsam echt neugierig....und auf die Fortsetzung der ibiza Geschichte auch....

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground