DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

Mittwoch, 14. September 2016

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe bauen kafim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baustnnst

Ich mochte sie nicht mehr und wollte schon lange eine neue bauen. Eine Idee war so halbwegs da, Material auch, aber die Lust fehlte. Dann hab ich die alte Garderobe geknipst, eingestellt, ratzfatz verkauft und da musste ja eine neue her. Ich hatte noch Urlaub, das Wetter war perfekt, um draußen zu werkeln und alles, was ich brauchte, war im Haus. Im Keller.

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

Material

Ist gar nicht viel, was du brauchst:
  • Schaltafel oder großes Brett oder eine große Platte
  • Sperrgrund, Farbe & Pinsel
  • Schrauben
  • Garderobenhaken
  • Böcke & Exenterschleifer
  • Akkuschrauber, Holzbohrer, Bit für die Schrauben
  • Zollstock oder Maßband, Stift zum markieren, Malerkrepp
Die Schaltafel wollte ich vor ewigen Zeiten mal bemalen, darum war sie schon abgeschliffen. Da ist irgendwelches gelbes Zeugs drauf, dass durch die Farbe schlägt und rau ist sie auch. Also besser zumindest anschleifen, den Staub feucht und dann trocken abwischen und dann Sperrgrund auftragen. Der Sperrgrund trocknet relativ schnell, in der Zeit kannst du schon mal alles andere zusammensuchen, was du für die Garderobe brauchst. Ich hatte noch Klapphaken und Doppelhaken, die schon lange im Keller lagen. Aus dem Baumarkt hatte ich mal eine kleine Palette mitgenommen, die weggeworfen werden sollte, die hab ich vor langer Zeit auch schon abgeschliffen, aber noch nicht verbaut. Farbe (meine ist von Painting the Past und trocknet super schnell), Schrauben, Akkuschrauber, Zollstock und Stift, Malerkrepp, fertig. Ich habe die alten Bohrlöcher benutzt, auf die Schaltafel übertragen und mit dem Holzbohrer markiert. Die Metallkanten habe ich mit Malerkrepp abgeklebt, damit ich keine Farbe davon abkratzen muß.

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

Haken & Regal

Wenn der Sperrgrund getrocknet ist, trägst du die Farbe auf, die die Garderobe haben soll. Ist die Farbe trocken, kann's losgehen mit der Schrauberei. Die Haken habe ich erstmal nur aufgelegt, um zu gucken, wie & wo sie am besten aussehen. Dann habe ich die kleine Palette wie ein Regal aufgelegt, zwischen zwei der Bohrlöcher für die Befestigung an der Wand. Die Haken und das Palettenregal festgeschraubt und fertig ist die Laube. Äh, Garderobe.

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

Die Montage

Weil ich ja eine Krake mit tausend Armen bin, kann ich eine Schaltafel mit Holzregal und Löchern zum Aufhängen in der Mitte von 150 cm alleine aufhängen. Ohne Macken in die Wand zu machen oder sonstige Problemchen. Natürlich nicht. Versucht hab ich's, geklappt hat's aber nicht. Die Mutter und der Vater haben mir geholfen, zu dritt und mit richtig langen Schrauben ging das ganz fix. Vielen Dank nochmal, das war spontan und ging super fix! Die Schrauben sahen allerdings ... piefig aus. Wir haben ein Geschäft, in dem ich Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben und so Zeugs einzeln kaufen kann, da hab ich viel dekorativere bekommen als die, die ich noch hatte. Die konnte ich aber alleine austauschen, Schraube für Schraube.

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

Das Beste: die Deko

So nackig, nur mit den Haken und dem Regal, war ich zwar schon begeistert, aber noch nicht aus dem Häuschen. Also hab ich das gemacht, was eine gute Bloggerin nun mal so tut: dekoriert! Noch ein paar Schrauben versenkt, Hut & Bilderrahmen aufgehängt und die alten Metallkleiderbügel von ikea drangehängt. Türstopper auf das Regal gelegt (schön schräg, damit's auch lässig aussieht), Lederjacke auf einem Bügel drapiert und voilá: fertig ist das UpCycling-DIY!

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

fim.works | Fotografie. Leben. Wohnen. | UpCycling-DIY | Wie du in ein paar Stunden aus gebrauchten Dingen eine Garderobe baust

Die Zeit, die liebe Zeit

Ich habe noch nicht mal eine Stunde für die Garderobe gebraucht, die ich bei der Blogparade von www.universal.at verlinke. Weil die Schaltafel und die kleine Palette schon seit ewigen Zeiten abgeschliffen waren und das ganze Material im Keller lag. Weil die Sonne und der laue Sommerwind Sperrgrund und Farbe ruckzuck getrocknet haben. Und wenn du auch noch ein UpCycling-DIY hast, dann mach doch auch mit, bis zum 18. September ist noch Zeit und es gibt auch was zu gewinnen. Das ist übrigens keine Werbung!

Und, hast du jetzt auch Lust, was zu bauen? Oder hast du gerade erst was gebaut, geklöppelt, gestrickt, genäht oder gehäkelt?



Kommentare:

  1. Schick! Und das aus ollen Zeug!
    Ach wenn ich doch schon das Schlafzimmer umbauen könnte, dann würde mir auch so einiges einfallen...
    Mir gefällt deine Garderobe sehr. Wie fleißig du, in deinem Urlaub warst.
    Liebe Grüße, liebe Krake, auch an deine Helferlein,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. design * grau und paletten holz natur * dazu die persönnliche deko mit fotos und lederjacke ! grossartig !

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke,
    das ist ja ein so schönes Teil. Der Kontrast zum rohen Holz gefällt mir sehr gut.

    Ich sollte auch mal wieder. Im Moment spuckt mir etwas im Kopf herum. Im Keller lagern zwei alte Türen von einem Schrank daraus möchte ich so einen Paravent machen.
    Leider sind es nr zwei Stück aber auch das geht.

    Weiß streichen, nein das werde ich sie nicht. Sie dürfen ihren Farbe behalten und werden nur neu geölt.
    Aber im Moment hab ich es eh mehr mit den Blumen und Kränzen.

    Lieben Gruß und viel Spaß in Stuttgart.
    Ich wäre gerne gekommen, aber die Familie geht vor und vor allem der Enkel.

    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, ist die aber richtig toll geworden.
    Gefällt mir total gut mit den Farben und den praktischen Elementen.
    DIY ist doch immer noch am schönsten
    Ich wünsch dir noch eine tolle Woche
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie cool!!! Ich mag den Kontrast grau, Metall und Roh-Holz.
    Total klasse. Ich bin begeistert!!
    Ob ich auch was gewerkelt habe? Na ja, ein paar Betonkürbisse sind inzwischen fertig und eine große Decke habe ich gehäkelt. Derzeit ist mal wieder die Zeit ein wenig knappi☺

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Die Garderobe ist der Hammer. Wirklich super. Ich wünschte, ich hätte Platz, die würde ich sofort nachbauen. Eine ganz tolle Idee und perfekt umgesetzt.
    Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  7. Cool, Deine neue Garderobe, liebe Frauke!
    Ich habe sie ja schon auf Insta bewundert - aber jetzt kann ich ja noch mehr Details erkennen.
    Hast Du toll gemacht - ich sag doch: selbst ist die Frau! ;-)
    Auch fotografisch sehr schön festgehalten - stell mir vor, dass man eine Garderobe nicht so einfach mit der Kamera aufnimmt, oder?
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frauke,
    du bist ein Tausendsassa! Die Garderobe ist der Knaller und dann auch noch selbst gewerkelt - Chapeau! Für meinen Geschmack stimmt alles: Materialauswahl, Farben, Komposition. Dickes Kompliment!
    Lieber Gruß
    Moni

    AntwortenLöschen
  9. WOW, ein richtig tolles Teil ist das geworden...
    Würde ich einmal genau so bei mir an die Wand hängen, okay die Fotos würde ich tauschen ;)
    Super gemacht!
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frauek,

    DAS ist ja mal ein Hammer-Teil!!!
    Ich kann mich zu solchen Aktionen immer nur schwer aufraffen...
    Kein Garten, kein Keller, zu viele Idee und so kleine, flinke, neugierige Fingerchen, die immer dazwischen wuseln ;)
    Also großes Kompliment!!!
    Gefällt mir sehr sehr sehr... <3 <3 <3

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Frauke, das ist dir ja wieder toll gelungen. Die Materialkombination finde ich cool. Nein leider bin ich nicht der Handwerk-Spezialist, da schlag ich mir immer mit dem Hämmerchen aufs Fingerchen und bohre aus versehen an falscher Stelle ein Loch. Das Ergebnis wäre sicher für einige Lacher gut - aber deswegen, die Finger schänden - Nein. Vielen Dank dass Du es für uns gemacht hast. LG Marion

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frauke,
    schon dein Vorankündigungbild hat mich magisch angezogen...
    Ich bin total begeistert, dass ist ja eine geniale Garderobe!
    Fenomenal, dass du sie aus Altem gemacht hast und so was von schick!!
    Ein Traum, würde mir auch sehr gut gefallen!!!
    Danke für dein Teilen!
    Hab mich riesig gefreut über deinen schönen Post
    und die Anregung!!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  13. wow...das ist ja tollgeworden. Bravo...selbst istdie Frau.
    Hast Du gut gemacht.
    GLG susa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frauke,
    was für ein Schmuckstückchen......toll....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Frauke,
    was Du nicht alles so im Keller liegen hast?! Und dann auch schon abgeschliffen? Soviel Glück hätte ich auch gerne mal ;-) Deine Garderobe ist ein echter Hingucker und wird ganz sicher auch rege genutzt in den nächsten Jahren. Meine Begeisterung kennt kaum Grenzen, ich will auch sowas!
    Viele liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Oh, genau das was ich brauche. Das ist genial gestaltet. Es geht nichts über die eigenen Ideen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  17. ...also ich würde das auch in mehreren Stunden wohl nicht so hin bekommen, liebe Frauke,
    da fehlt mir handwerkliche Erfahrung...da müsste ich dich mal einladen ;-)...das sieht so klasse aus und Klapphaken sind cool, kannte ich auch noch nicht,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Frauke,
    ich habe die tolle Garderobe ja schon
    bei Instagram bewundert!
    Total klasse!!!
    Super Idee!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  19. wow
    so ein Teil hat nicht jeder ;)
    sieht richtig schick aus

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  20. schon auf Instagram hab ich sie bewundern, schade dass ich keinen Platz habe, denn ich würde sie liebend gern nachbauen. Das Regal aber werd ich sicher mal basteln.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Frauke,
    das Teil sieht ja super, eine tolle Idee, perfekt umgesetzt. Respekt! :-)
    Grüßle von Heike

    AntwortenLöschen
  22. Sehr interessant! Ich habe immer gedacht, dass man unter Palettenregalen, Regale versteht, wo man Paletten lagert. So wie dieses hier: http://www.palettenregal-shop.de/Palettenregal
    Auf die Idee aus einer Palette selbst ein Regal zu machen, wäre ich nie gekommen. Aber das ist wirklich eine super Idee! Toll gemacht!

    Liebe Grüße,
    Pauli

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground