Leben | Ein Wintertag

Mittwoch, 30. November 2016


Wintertag nach Wunsch

Das war ein Wintertag, wie ich ihn mag: knackig kalt und sonnig. Herrlich klare, frische Luft und traumhaft schönes Licht. Ganz spontan habe ich früher Feierabend und einen kleinen Knipsspaziergang machen können. Warm angezogen bin ich offen mit dem Auto nach Hause gefahren, von vielen Spaziergängern kopfschüttelnd belächelt. Warum eigentlich? Ich mache nichts anderes als die Spaziergänger: ich genieße warm angezogen und obendrein noch mit warmer Heizungsluft einen herrlichen Wintertag. Was spricht denn bitte dagegen, auch im Winter das Cabrio als Cabrio zu nutzen?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

Auszeit

Ich bin lustlos gewesen in den letzten Tagen, immerzu müde. So, als wäre die Luft raus. Keine Wörter mehr im Kopf, die auf die Tastatur purzeln und dich und mich zum schmunzeln bringen. Da habe ich es lieber gleich bleiben lassen. Die freie, unverplante Zeit, die ich mir gestern geschenkt habe, war wie eine kleine Auszeit, ein bisschen Akku aufladen. Gut hat's getan, richtig gut.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

 fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

Bizarr

Ich mag, wie bizarr die Unkräuter, Kräuter und Gräser im Frost aussehen. Das vertrockenete Laub, das nicht mehr nur unter den Schuhen raschelt, sondern richtig knistert. Wie der Atem Wölkchen in der klaren, kalten Luft bildet. Wie morgens die Sonne aus dem nebligen Dunst über den Feldern aufsteigt und abends blutrot versinkt. Vielleicht haben wir Glück und die Winterkälte bleibt uns noch ein bisschen erhalten, bringt sogar noch Schnee zu Weihnachten und Silvester.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Ein Wintertag


Ich wünsche dir einen Tag, dem du viele schöne Momente abgewinnen kannst, einen Tag, von dem du dich vor dem Einschlafen liebevoll verabschiedest, an den du dich gern erinnern magst. Hab ihn lieb, deinen Tag!






Leben | Wo ist die Mütze geblieben?

Samstag, 26. November 2016

Frisenkiller

Doof, wenn da noch die Brötchen zum Frühstück fehlen, die Haare auf Wildwest stehen und Frau keine Lust hat, sich nur für den Bäcker aufzurüschen. Also 'ne Mütze auf (dann ist die Frise ja schließlich egal) und los. Richtig doof, wenn da gar keine Mütze ist! Ich weiß ganz genau, dass ich mal eine hatte. Ganz genau. Aber obwohl ich die ganze Schublade auf links gezogen habe, war das Biest nicht zu finden. Ich hab mir Brötchen aufgebacken und mit Haare auf Wildwest gefrühstückt.






Shopping vom Sofa aus

Weil ja Weihnachten vor der Tür steht und das Christkind noch keinen Wunschzettel hat, war ich dann mal virtuell auf Shoppingtour. Gestrickte Mützen gibt's und welche aus Fleece. Mit Bommel, ohne Bommel. Mit Glitzer und allerhand anderem Kram und ohne alles. Ich nehme bitte ohne alles. Schal & Handschuhe passend dazu ist ja auch ganz apart. Und wenn ich schon dabei bin, dann vielleicht auch noch ein Blüschen für Heiligabend dazu, da hab ich nämlich auch noch nichts zum Anziehen (du kennst das, voller Kleiderschrank, aber nix zum Anziehen drin).


Basics


Schlicht Weiß geht immer. Wirklich immer. Oder ein bisschen, wirklich nur ein ganz kleines bisschen ChiChi. Weil ja Weihnachten ist. Was ich ja auch immer wieder gerne trage, ist Rosa. Hellrosa, Altrosa, Blassrosa, Rosa, ... Das ist aber auch ein Teintschmeichler! 


Weihnachtsoutfit

Hast du schon eine Idee, was du am Heiligabend anziehst? Wir machen uns immer ein bisschen fein, das fühlt sich gleich schon ein bisschen feierlich an. Hältst du das mit deinen Lieben auch so? Falls dir die Zeit fehlt, um noch ausgiebig shoppen zu gehen, dann kannst du ja auch mal bei Sieh an! ein wenig stöbern oder dir Ideen holen. Ich bin dann mal weg, Mütze aufsetzen und Weihnachtsoutfits ausprobieren!




Flowers | Billy Buttons - so gelb, so schlicht, so schön

Freitag, 25. November 2016

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

Der Renner

Ich hatte die Wollyheads (noch ein putziger Name für sie) letztes Jahr schon mal in der Vase und fand sie einfach nur grässlich. Als ich sie vor ein paar Wochen in Holland gesehen habe, da gefielen sie mir plötzlich in ihrer Schlichtheit. Sogar richtig, richtig gut. Ich hatte schon die Glasflaschen im Sinn, als sie in den Einkaufswagen gewandert sind. Jetzt stehen sie ohne Wasser und noch immer in den Glasflaschen auf der Fensterbank. Bis ich mit der Weihnachtsdeko aufrüste. Dann kommen sie ins FotoBüro und da bestimmt noch auf das ein oder andere Bild. Hattest du sie auch schon mal in der Vase?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

Stimmungswandel

Nachdem ich ja letzte Woche hier so eine große Klappe hatte, werde ich heute Abend wohl an die Deko müssen. Ich kann dich ja schließlich nicht erst anstiften und dann selber kneifen. Gott sei Dank ist es auch wieder ein bisschen kälter geworden, da klappt das mit der Weihnachtsstimmung vielleicht besser. Als ich gestern bei den Eltern geklingelt habe, hab ich sofort Weihnachtsmusik auf die Ohren bekommen. Ich bin irgendwie noch nicht so weit, aber ehrlich gesagt, gibt's bei mir auch nur die Weihnachtsmusik, die mein Lieblingssender spielt. Lässt du dich von Oh du fröhliche & Co. berieseln? Oder trällerst selbst Weihnachtslieder? Wenn ich das mache, willst du das ganz bestimmt nicht hören ... ganz bestimmt nicht. (Frag mal meine Schwester, ob sie mich buchen würde ...)

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

Deko & Co.

Die Bilderleiste, auf der das Pusteblumenbild von hier steht, ist eigentlich für Fotohintergründe, aber ich wollte mal eine neue Perspektive ausprobieren. Dafür habe ich Glasboxen mit kupferfarbenen Rahmen, passend zu dem Bilderrahmen, mit weißen Keramikflaschen kombiniert. Glasflaschen und Glasboxen auf dem Holzboden drapiert und losgeknipst. Die Bilder sehen fast ein bisschen nach Sommer aus, oder? 

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

Craspedia

Die Trommelstöcke haben nur lustige Namen, finde ich: Billy Buttons, Wollyheads, PomPom oder Trommelschläge. Sie sehen aber auch witzig aus, oder? Ursprünglich kommen die Craspedia aus Australien und Neuseeland, inzwischen sind sie aber auch bei uns in den Gärten zu finden. Viel mehr hab ich dazu auch nicht finden können, außer dass die Billy Buttons seit 2014 immer beliebter werden (den BloggerInnen sei dank).

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

Remember me

Dann machen wir uns mal auf die Socken, auf geht's in den November 2013: I proudly present ... my Weihnachtsdeko (na, da war ich aber mal auf Zack!). Live aus dem Fotostudio wurde 2014 berichtet (ich erinnere mich, dass ich hinterher ganz schön durchgefroren, aber happy war). Eine weiße Lilie und Ilex - und der Beweis, dass ich einfach immer zu spät dran bin mit dem Weihnachtsgedöns. Daran hat auch der Weihnachtskranz im Hause D. ein paar Tage später nicht wirklich was geändert ...

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Craspedia, Trommelstöcke, Billy Buttons

Tja, was soll ich sagen? Ich höre ein leisen Rufen und Wimmern aus dem Keller und der selbst gebundene Kranz von der Mutter guckt mich auch ein bisschen vorwurfsvoll an. Ich glaub, ich verdrück mich jetzt lieber ins Büro ...

Wie sieht's bei dir aus? Alles feddisch?



VERLINKT MIT

Wohnen | Winterbilder für die Wand

Mittwoch, 23. November 2016

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | Bilder ausdrucken mit Pixers

Eiseskälte

Ich mag es, wenn morgens alles von Raureif überzogen ist oder gar von Frost. Bizarr sieht das aus und unglaublich fotogen. Besonders all das, was noch am Weges- oder Feldrand steht und vertrocknet oder erfroren ist, finde ich reizvoll. Für diesen Winter habe ich mir vorgenommen, ein paar ganz besondere Motive zu finden. Einfach loszulaufen, wenn der Tag noch gar nicht so richtig erwacht ist, warm eingepackt den Dunst dabei zu beobachten, wenn er sich vom Boden erhebt und die Sonne sich langsam durchkämpft. Diese mystischen Nebelmomente, die möchte ich gern einfangen.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | Bilder ausdrucken mit Pixers

Motivation

Die Bilder, die ich dir heute zeige, sind schon fast zwei Jahre alt und ich habe sie für heute neu bearbeitet. Blaustichig waren sie - ob es am Morgenlicht lag oder daran, dass ich meine Kamera noch nicht so richtig kannte, weiß ich nicht mehr. Aber ich wusste, dass sie irgendwo in meinem Archiv sind und dass ich genau sie für diesen Post haben wollte. Warum? Naja, draußen ist von Winter nix zu sehen und zu spüren und ich wollte mich ein bisschen in Stimmung bringen. Für den Schmückmarathon zum ersten Advent und überhaupt für die Winter- und Weihnachtszeit.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | Bilder ausdrucken mit Pixers

PIXERS

Ganz spontan hab ich gestern Abend auf pixers.de den Winter finden wollen. Oder ein cooles Tierbild. Oder sonst irgendwas. Weil ich eine sehr charmante Mail von PIXERS in meinem Postfach hatte, ob ich nicht Lust hätte, einen Post zu schreiben. Und davon zu erzählen, wie das auf pixers so funktioniert. Ganz ehrlich? Ich hab mir das leichter vorgestellt. Ich habe nicht mit einer solchen Auswahl an Materialien und Motiven gerechnet. Das ich nicht nur ein oder zwei Dutzend Bilder angezeigt bekomme, sondern hunderte! Und eins schöner als das andere. Ich war schlichtweg überfordert. Und darum habe ich in meinem Archiv gesucht, bis ich den Winter gefunden habe. Weil PIXERS meine Bilder auch zur Fototapete macht, wenn ich das möchte. Oder zum Bild, zum Sticker, zum Puzzle oder was immer ich haben möchte.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | Bilder ausdrucken mit Pixers

Wissenswertes

Ich mag aufgeräumte Webseiten, da hat PIXERS mich also schon mal im Sack. Und weil ich gestern so unentschlossen war, hab ich mich mal in das Über uns geklickt. In fünf Jahren hat das Team, dass sich mit Bild von jedem einzelnen vorstellt, ganz schön was auf die Beine gestellt. Und ich nehme ihnen ab, dass sie Weltenbürger sind, mich abholen und über übernatürliche Kräfte verfügen. Weil sie wie du und ich sind, das find ich toll. Ich hab versprochen, genau heute den Post zu veröffentlich, darum konnte ich mir nichts mehr bestellen und testen, ob gehalten wird, was versprochen wird - aber das hole ich nach, das steht fest. Ich werde nämlich die Suchfunktion auf Herz und Nieren testen und den Winter finden!

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | Bilder ausdrucken mit Pixers

Hast du schon mal Fototapeten bei PIXERS bestellt? 
Oder vielleicht schon den Winter gefunden?

Fotografie | Blutrote Rosen-Makros

Montag, 21. November 2016

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose

Königlich

Für die Liebe steht sie, für Romantik, für Gefühl. Die rote Rose. In meinem Garten wächst sie und hat dieses Jahr vier Mal geblüht und herrlich geduftet. Und wunderschön ausgesehen. Schon ewig lange ist es her, dass ich Makros gezeigt habe und heute war mir danach. Kein Schwarzweiß, keine Weihnachtsdeko, einfach nur Schönheit, das gibt's heute hier.


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


Erinnerungen

Nebel zieht über die Felder, ein Hauch von Winter liegt schon in der feuchten Luft. Vor gar nicht langer Zeit waren die Tage noch voller Wärme, die Nächte lau und kurz. Jetzt bleibt nur die Erinnerung an die Sommertage, die uns durch den Winter trägt. Wenn ich die Augen schließe, dann kann ich in den seltenen sonnigen Momenten noch den Spätsommer erahnen. Fühle noch die Wärme der letzten Sonnenstrahlen, höre das Rauschen der Blätter, das keckern der Vögel. Der Wind streichelt mein Gesicht, ich träume mich in eine andere Zeit. Ganz leise, wie von fern höre ich Musik. Sachte Töne, meine Gedanken lassen sich von den zarten Klängen tragen.


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


Träume

Weite Felder, über denen der Dunst der Nacht schwebt, am Ende des Horizonts ist schon die glühende Hitze zu erahnen. Blutrot steigt die Sonne auf, heißt den Tag willkommen. Ich wandere durch das reife Korn, genieße den Duft, die Freiheit, die Weite. So früh am Morgen bin ich noch allein mit der Natur, mit all ihren Wundern. Ganz in der Nähe raschelt es - eine Maus? Ein anderes Tier, dass vor mir flieht? Ich schließe die Augen, bin eins mit dem, was mich umgibt. Luft, Wind, Rascheln, Düfte, Gerüche, Geräusche. Höre den Flügelschlag eines Vogels über mir, das Muhen der Kühe. Ein Hund bellt, ein anderer antwortet. Pferde schnauben in der Morgenluft, Schafe blöken irgendwo. Der Tag erwacht und mit ihm das Leben.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose


Elan

Der November spornt nicht zu Höchstleistungen an, aber er zeigt uns, wie vergänglich alles ist, wie weit das Jahr schon vorangeschritten ist. Ein Hauch von Winter liegt in der Luft, eine Ahnung der Kälte, die er bringen wird. Wenn der Winter Einzug gehalten hat, dann liegt Stille über allem und danach erwacht alles zu neuem Leben. Dazwischen ist Zeit. Zeit, die wir uns gegenseitig schenken sollten. Ich dir, du mir, jeder jedem. Oder auch nur ein Lächeln dann und wann, einfach so. Um den grauen Novembertag ein bisschen heller zu machen. Fang gleich damit an, lächle deinem Spiegelbild zu, bevor du das Haus verlässt und schenke es dem nächsten Menschen, der dir entgegenkommt. Einfach so!


fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Makrofotografie | dunkelrote Rose

Wie sieht es mit deiner Novembermotivation aus?

Wird dir die Schrift heute ein bisschen größer angezeigt als sonst und war die Ladezeit der Bilder etwas kürzer?



VERLINKT MIT
THROUGH MY LENS   |  MONTAGSFREUDEN  | LIFE THRU THE LENS 

Flowers | Pfötchen in der Vase, Kängurupfötchen nämlich!

Freitag, 18. November 2016

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

Animation

Soso, dann hab ich dich also auf Spur gebracht, es kann losgehen mit dem Weihnachtssimsalabimbimbam. Sehr erbaulich. Was so eine Mini-Blogpause doch alles bewirkt. Letztes Jahr hieß das Slow Blogging und hat geholfen und dieses Jahr eben Mini-Blogpause. Hauptsache, es hilft! Ich wollt auch noch was fragen: ist die Schriftgröße eigentlich okay? Und die Bildgröße? Ich finde das nämlich gräßlich anstrengend, wenn die Schrift mini und die Bilder riesig sind.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

Wetterkasperletheater

Da war ich gerade so richtig schön in Winterlaune und dann klettert das Thermometer wieder auf Frühlingstemperaturen. Kann ich ja gar nicht leiden. Wie soll ich denn da im Weihnachtsmodus bleiben? Ich mag, wenn es im Herbst richtig kühl ist, im Winter richtig kalt und erst im Frühjahr wieder frisch genug für die Übergangsjacke. Ich will jetzt meine muckelige Daunenjacke anziehen und den Kaschmirschal umnüddeln! Stiefel anziehen und Handschuhe. So! Und du? Kannst du das auch gut leiden, wenn der Herbst Herbst ist und der Winter Winter? Nämlich frisch, kühl, kühler, kalt und dann eisig?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

Anigozanthos

Das ist mal ein Name für so possierliche Blümchen! Sie heißen Kängurupfötchen, weil ...? Na klar, weil sie so aussehen, wie sie aussehen. Ursprünglich kamen sie nur im australischen Western Australia vor, bis sie um 1800 herum nach Europa verschleppt wurden. Die Kängurupfoten sind die Wappenblume von Western Australia, inzwischen wachsen sie aber nicht mehr nur in Down Under. Und sie halten ewig in der Vase. Solange sie noch frisch sind, fusseln sie wie verrückt, aber wenn sie ohne Wasser zur Deko in der Vase stehenbleiben, dann hört das irgendwann auf.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

Remember me

2013 habe ich freitags noch beim Freitagsfüller mitgemacht, aber Blumen und Satzbausteine vertragen sich nicht so gut - die Blumen haben gewonnen. Herbstbeute habe ich im November 2014 geknipst, Hagebutten und Protea waren letztes Jahr um diese Zeit in der Vase. Ich hab schon ein paar Mal nach Proteas geguckt, aber es waren keine dabei, die mich vom Hocker gehauen haben. Dabei gibt's doch so schöne!

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Kängurupfoten in der Vase

Wenn's ja kalt genug wäre und ich ich Stimmung, dann würde ich die Weihnachtskisten jetzt aus dem Keller nach oben schleppen und loslegen. Aber bei 16 Grad ist mir eher nach noch mal draußen sitzen und den bunten Bäumen beim letzten Rauschen zuhören. Also mach ich halt was anderes, mir fällt schon was ein.

Wie sieht's mit dir aus? Hat dich der Novemberblues gepackt? Das Dekofieber? Die Weihnachtslust? Das Faulfieber? Oder nix?




VERLINKT MIT
Proudly designed by Mlekoshi playground