Heute mal fluffig: beerenfarbenes Schleierkraut

Freitag, 20. Januar 2017

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Schockverliebt

Da war ich mal spontanverliebt! Das Schleierkraut stand in mehreren Farben in Zinkeimern beim Floristen und diese Farbe hat mich förmlich angesprungen. Einfach so. Wie sollte ich da noch nein sagen? Gar nicht. Weil ich doch eine ganze Kommode voller Vasen in Rosatönen habe, ging das gar nicht anders. Hättste dann doch auch mitgenommen, oder?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut
 
fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Hintertreffen

Ich zehre noch immer von meiner Entspanntheit, genieße mein neues Lebensgefühl. Das hat allerdings den Nachteil, dass ich mit der Bloggerei etwas hinterherhinke. Mit dem Schreiben genauso wie mit dem Lesen. Dafür schreibe ich dann aber auch voller Elan und bin ganz bei der Sache. Ein kuschelig warmes Plätzchen im FotoBüro, schöne Musik, vielleicht noch ein Heißgetränk und ein paar Kekse dazu und los geht's. Gestern habe ich sogar eine geschlagene halbe Stunde NICHTS getan. Einfach nur im Sessel gesessen, dem Feuer im Ofen zugehört, mal hierhin und mal dahin geguckt und NICHTS getan. War auch schön, mach ich jetzt glaube ich öfter ...

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Gipskraut

Wissenswertes über das rispige Gipskraut hab ich dir hier schon mal zusammengetragen. Es gibt Mauer-Gipskraut, Kriechendes Gipskraut, Büscheliges Gypsophila fastigiata und Teppich-Gipskraut. Es taugt sogar zum Heilmittel, nicht nur zum Hübsch aussehen. Sehr vielseitig, das Schleierkraut, sehr löblich. Es heißt übrigens Gipskraut, weil es besonders gern auf Gipsgestein wächst. Logisch eigentlich. Dann wissen wir ja jetzt Bescheid.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Remember me

Er ist da. Endlich! Wer? Der Schnee im Januar 2014. Die Natur ist ein wunderbarer Künstler - das kann gar nicht oft genug erwähnt werden, weil es einfach stimmt. Im Januar 2015 gab's deswegen Bilder von verwelkten Tulpen, die auch dann noch immer wunderschön sein können. Der weite Himmel im Winter - und der Mond, der ein Gesicht hat, davon habe ich dir letztes Jahr im Januar berichtet. Und davon, dass die Mutter ganz traurig ist, wenn sonst keiner das Gesicht im Vollmond sieht. Siehst du es vielleicht auch?

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Kein Ende

Merkste was? Ich kann's nicht lassen, das Schleierkraut war so dermaßen fotogen, das ich mal wieder nicht aufhören konnte mit der Knipserei.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl. | Beerenfarbenes Schleierkraut

Was hältst du davon, wenn ich nächste Woche das erste Kapitel vom Wohlfühlkatalog aufschlage und du auch etwas dazu verlinken kannst? Ganz egal, ob es ein Winterspaziergang ist, ein Buchtipp, eine schöne Bilderserie oder ein schöner Text - der Beitrag muss nur zum Wohlfühlen taugen. Ist das eine Idee?

Auf jeden Fall hab ich aber ein klitzekleines DIY nächste Woche, ganz fix nachzumachen. Und natürlich Blumen!



VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    heute morgen schon habe ich Deinen schlichten aber soooooo schönen Blumenschmuck bei Insta bewundert. Ganz toll hast Du das wieder gemacht!
    Eine halbe Stunde nichts tun? Ja, dass fällt mir (leider) auch sehr schwer. Aber gestern habe ich es auch geschafft. Abends am Kamin habe ich auch dem Feuer "gelauscht". Hat gut getan. Sollte ich auch viiiiiieeel öfter machen.
    Dein neues Bett habe ich übrigens auch bewundert. Alles durchgelesen - nur nicht kommentiert. Am iPad ist das immer schwer. Dein Bett und Umgebung gefällt mir, sieht super gemütlich und schön aus.
    Alles Liebe für Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Frauke,
    mit dem Schleierkraut und den rosa getönten Vasen hast Du mich sofort gekriegt. So schön vor der rauhen grauen Wand. Fabelhaft.
    Eine Sammlung zum Wohlfühlen klingt ganz fantastisch. Ich wäre dabei...
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön! Ich hab immer noch keinen Eukalyptus gefunden *heul*. Ich wohne in einer Kreisstadt und doch hab ich manchmal das Gefühl vom kleinsten Dorfe zu kommen. Also mache ich mir erst gar keine Hoffnung auf dein tolles Kraut!
    Liebe Grüße Michéle

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich! Das hätte mich auch angesprungen ;-) UND hätte mit mir nach Hause kommen müssen. Bin da ganz bei dir ;-) Schicke dir allerliebste Grüße rüber, schönes Wochenende!!! Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    so wunderschön rotes Schleierkraut habe ich noch nie gesehen. Verstehe ich gut, dass Du es einfach mitnehmen musstest. Zumal Du ja auch noch die genau passenden Vasen dazu hast. Eine wunderbare Kombination.
    Hab ein feines und entspannt entspannendes Wochenende,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke, na klar hätte ich das auch mitgenommen (selbst ohne die Vasen). Und das gemütliche im Sessel sitzen klingt richtig gut. Ich werde das heute auch versuchen (fühle mich sowieso momentan etwas kränkelnd), nur einen Kamin habe ich leider nicht, schnief.
    Liebe Grüße und weiterhin gute Entspannung
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. ...ach das gibt es auch in rosa, liebe Frauke?
    oder hast du das selber angemalt? im Blumenladen habe ich das noch nie gesehen, kann aber auch deshalb sein, weil ich nach rosa eher nicht schaue...das kommt nur hintenrum zu mir -ich sage nur: weiße Amaryllis ;-)...

    hab einen gemütlichen abend,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Da hätte ich glattweg auch noch den Zinkeimer mitgenommen, liebe Frauke, also nicht das Deine Vase nicht auch wunderbar charmant ist ;) Dein Schleierkraut ist so hübsch.. diese Farbe.. hachz! Ganz liebe winterliche Grüße und mach' es Dir schön kuschelig! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hübsches Schleierkraut in schönen Rauchglasvasen.
    Gefällt mir gut liebe Frauke.

    Lieben Gruß Eva
    ich komm nicht mehr hinterher.

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube, ich bin zum ersten Mal hier und es gefällt mir, sehr sogar. Eine Kommode voller Vasen habe ich inzwischen wohl auch, gut verteilt in Wohnung und Keller, allerdings keine rosafarbene. Das Schleierkraut hätte ich auch nicht links liegen gelassen. Ich kenne es, verliebt in die eigenen Fotos zu sein, obwohl ich keine teure Kamera habe. Das nervt Leser vielleicht manchmal. Aber in erster Linie macht man sie ja für sich. Natürlich sehe ich das Mondgesicht auch, habe es kürzlich zusammen mit meinem kleinen Enkel bestaunt. Ich freue mich auf Deinen 'Wohlfühlkatalog'.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Dein Schleierkraut gefällt mir, sehr sogar, inklusive der tollen Rauchglasvasen.
    schönes WE - Siglinde

    AntwortenLöschen
  12. Wirklich ganz toll in Szene gesetzt liebe Frauke! ♥ Ich mag Schleierkraut auch sehr!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  13. Das ist sehr außergewöhnlich und wunderschön, so zart und wirklich dekorativ.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Dann mal los mit der Wohlfühlverlinkerei, Buch uns Spaziergang ist Sonntag nämlich mein Thema und passt wunderbar dazu...
    Drück Deine Mama mal ganz feste, denn ich bin in unserer Familie die Einzige, die das Gesicht im Mond sehen kann, ist doch gar nicht schwer, aber meine drei Jungs (!) tun sich unheimlich schwer damit.
    Und überall auf der Welt schaut das Gesicht natürlich etwas anders an, am Schönsten ist es hier zu Hause, wenn ich aus dem Dachfenster schaue und den Mann im Mond begrüße.
    Oder eigentlich die Frau, denn im französischen heißt es ja la Lune und damit bin ich aufgewachsen, mit der Frau im Mond...
    Nun aber genug gequasselt, mach es Dir kuschelig und erfreue Dich an Deinem Schleierkraut,
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja deine Farbe! kein Wunder, dass du zugegriffen hast!-
    Habe in dieser Woche auch öfter Stündchen einfach so herumgesessen. Nach den letzten drei Jahren brauch ich das einfach. Kann ja meinen Sonntagspost bei dir verlinken...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie hübsch, war mein erster Gedanke - was für ein feines Kraut! Aber Du stellst es auch ins rechte Licht.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  17. das sieht zauberhaft aus..
    so locker und leicht ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Das Schleierkaurt in der Farbe ist wirklich ganz wunderbar. Bei uns gibt es manchmal welches in zartem Rosa. Ich gehe dann jetzt auch mal auf Beerensuche.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Das Schleierkraut ist in der Tat sehr fotogen - um total wunderschön! Das hätte ich genauso rosarotbebrillt mitgenommen. Das Auge schreit bei alld em Schnee so richtig nach Farbe... obwohl ich der absolute Wintermensch bin und Schnee und Weißvariationen liebe.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Herumtrödeln und Genießen! Man hat schließlich nur ein Leben! Würde allerdings auch bei weiteren Leben heute das Heruntrödeln und Genießen bevorzugen! :-)
    Solveig

    AntwortenLöschen
  20. Dein Schleierkraut gefällt mir gut. Ich mag es eigentlich in allen Farben, es sieht noch irgendwie winterlich aus, so ein bisschen wie Schnee, und trotzdem nach Frühling.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  21. Schleierkraut in mehreren Farben ??? Also in Weiß und rosa kenne ich es ja aber bei den anderen Farben wurde vielleicht doch etwas nachgeholfen ;-)Du hast es perfekt in Szene gesetzt, liebe Frauke !!!
    Herzliche Grüße und einen gemütlichen Sonntagnachmittag, helga

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin ja schon wesentlich ruhiger und entspannter geworden Frauke, aber
    einfach nur dasitzen und NICHTS tun kann ich immer noch nicht. Finde ich
    aber auch nicht schlimm, ich beschäftige mich dann halt nur mit Dingen die
    mir Freude machen und dabei kann ich auch vollkommen abschalten. Dein
    beerenfarbenes Schleierkraut sieht wirklich toll aus und passt hervorragend
    zu den rosafarbenen Vasen. Die habe ich übrigens auch nicht, allerdings
    kamen für die fünf entsorgten schon wieder drei neue dazu, blau und grün.
    Aber ne ganze Kommode voll mit rosa Vasen klingt jetzt auch nicht gerade
    nach wenig. ;-)
    Liebe Grüße
    Sigi
    PS: James Dean kuckt etwas skeptisch, ob er die Mädchenfarbe nicht so
    schön findet. :-)

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground