Handgemacht - Eine schnell gestrickte Jacke & gratis Anleitung

Dienstag, 7. Februar 2017

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | DIY - Eine Jacke stricken

Finale

Ich bin nicht so die Selfie-Heldin, also gibt's nur drapierte Liegebilder von der fertigen Strickjacke, die ich dir hier schon angekündigt habe. Da ist definitiv noch Luft nach oben, was das Geknipse angeht. Im Strickmodus bin ich dafür schon mehr als angekommen: die zweite Jacke ist auch schon fast fertig. 

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | DIY - Eine Jacke stricken

Anleitung

Ich hab's total verbaselt, ein PDF von der Anleitung zu machen, das hole ich nach und stelle es dann hier in den Post, zum runterladen. Also jetzt erstmal nur ein kurzer Anriss davon, wie es geht. Die Maschen habe ich ganz simpel angeschlagen, das Bündchen ist im Rippenmuster, eine links, eine rechts, gestrickt. Darüber kommen einige Zentimeter Perlmuster, auch ganz einfach eine links, eine rechts und in der Rückreihe eine rechts, eine links, also genau andersherum. Der Rest wird im Knötchenstrukturmuster gestrickt, bei dem in der Rückreihe die Knötchen gearbeitet werden. Die erste Reihe rechte Maschen, in der Rückreihe zwei links, ein Umschlag, zwei rechts und darüber den Umschlag ziehen. In der dritten Reihe wieder rechte Maschen, in der vierten Reihe ein Umschlag, zwei rechte Maschen und den Umschlag darüberziehen, zwei Maschen links. Dazu gibt es eine Strickschrift, nach einem Rapport brauchst du aber auch die nicht mehr. Den Patentrand habe ich durch das Perlmuster ersetzt, das gefiel mir besser. Ganz wichtig ist der Knötchenrand, dann ist das Zusammennähen ein Kinderspiel. Ich erledige das mit dem Matratzenstich, dann sieht die fertige Jacke aus, als wäre sie gekauft. Mit  unsichtbaren Nähten sozusagen. Sogar Ärmel passen dann auf einmal genau in die Armauschnitte ...

Anleitung als PDF-Download

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | DIY - Eine Jacke stricken

Größe & Material

Ich stricke sehr fest (gut fürs Maschenbild, schlecht für den Wollverbrauch ...) und habe die Jacke in 38/40 gestrickt. Besser wäre sogar noch 40/42 gewesen. Wenn du nicht so fest strickst, dann kannst du auch in deiner Konfektionsgröße anschlagen, das sollte gut passen. Eine Maschenprobe hilft! Ich mache sie (jetzt) immer, dazu hebe ich eine Banderole auf, dann weiß ich, zu welchem fertigen Teil die Wolle gehört. Verarbeitet habe ich von Lana Grossa Baby Alpaka, von der ich aber nicht weiß, ob es sie noch gibt. Sie strickt sich nicht nur wunderbar auf meinen geliebten Holz-Rundstricknadeln, sie wärmt auch ganz himmlisch und kratzt kein bisschen.

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | DIY - Eine Jacke stricken

Matratzenstich

Du weißt nicht, wie das funktioniert? Dann pass mal auf:
Die Strickteile werden mit der rechten Seite nebeneinander gelegt, die Naht beginnt am unteren Rand. Als erstes werden die Anschlagreihen miteinander verbunden, indem zuerst beim rechten Teil, dann beim linken Teil der Querfaden der Randmasche von unten nach oben aufgefasst und der Nähfaden hindurchgezogen wird. Danach wird beim rechten Teil immer der Querfaden zwischen der letzten Masche und der Randmasche und beim linken Teil der Querfaden zwischen der Randmasche und der ersten Masche aufgenommen und der Nähfaden hindurchgezogen. Nach zwei bis drei Zentimetern Naht ziehst du den Nähfaden fest an und weiter gehts. Durch den Knötchenrand siehst du immer ganz genau, welche Maschen zusammengehören. Hört sich kompliziert an, aber wenn du den Bogen raus hast, dann gehts echt fix. Ich hab' es mir im Wollgeschäft zeigen lassen, aber wieder vergessen und dann mit dieser Anleitung wieder neu gelernt. 

fim.works | Fotografie. Wortakrobatik. Wohngefühl | DIY - Eine Jacke stricken

Entspannung & Ablenkung

Ich hatte ganz vergessen, dass das Stricken nicht nur entspannt, sondern sogar ein bisschen süchtig macht. Süchtig danach, ein Teil nach dem anderen fertig zu bekommen und dann alles zusammenzunähen und tragen zu können. So gehts mir zumindest. Und die Strickerei hat noch einen riesigen Pluspunkt: weil die Hände ja beschäftigt sind, bleiben Chips, Schokolade & Co. in den Schränken und landen nicht auf den Hüften. Ist ja keine Hand mehr frei, um das Zeugs in die Futterluke zu hieven. Also ist Stricken genau genommen sogar eine Art Sport, eine Art Diät. Oder etwa nicht?

Hast du auch gerade was auf den Nadeln oder liegt in der hintersten Ecke vom Schrank noch ein UFO (hab ich beim letzten Post gelernt, ist ein UnFertigesObjekt), das bitterlich nach Beachtung schreit? Dann lass dich nicht länger bitten, nutz den neuen Wintereinbruch, um dich warm zu stricken!





VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    die ist aber schön geworden, würde mir auch sehr gut gefallen. Möchtest du sie nicht auch am Modell zeigen? Wäre doch auch schön.

    Eine Jacke habe ich mir mal vor gefühlten 100 Jahren gestrickt, mal sehen, jetzt kommt erst mal noch ein kleinerer Sommerponcho dran.

    Ich kann nicht ständig einen Untermieter mitführen.
    Siehe mein Post von heute.

    Lieben Gruß Eva
    auch die Farbe gefällt mir gut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert! Und dann auch noch so klasse erklärt.
    Stricken ist tatsächlich Yoga. Eine Erholung für die Seele. Weshalb ich so einige Stunden damit verbringe.
    Schönes Teilchen und ich finde deine Präsentation gut, du musst gar kein selfie machen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    genial ist sie geworden, deine Jacke!!!! Konnte fast nicht mehr warten, bis du sie uns so ganz zeigst!!! Ja, Sport und Diät in einem.......das kann handarbeiten wirklich sein :-))))
    Hab einen wundervollen Tag!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. superschön ist sie geworden Deine Jacke.
    Ich habe die letzten Tage auch ein wenig gestrickt, leider mag das weder mein linker Damen (Arthrose im Sattelgelenk) noch meine rechte Schulter (Fahrradunfall) und quittieren die Strickerei mit Schmerzen, so bleibt es bei mir weiterhin bei Mini-Objekten.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Jacke! Ich nenne das Stricken immer mein Valium. Ist auf jeden Fall gesünder!!!!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Die ist wirklich toll geworden, liebe Frauke!
    Perfekt für die kalte Jahreszeit.

    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  7. Ich wusste das die Jacke nur super werden kann. Ich bin total begeistert und werde sie auf jeden Fall auf meine Endlos-Liste setzen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön ist die Jacke geworden! Ich stricke zurzeit auch eine Jacke, aber länger und von oben nach unten in spitzer Form, sehr interessant...
    Liebe Grüße, Charly

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frauke,
    wunderschön ist Deine Jacke geworden. Da kribbelt es sofort in den Händen, jetzt auch ein so schönes Teil zu fertigen.
    Ganz besonderen Dank sage ich für die Anleitung. Die lade ich mir jetzt runter und dann gehe ich "zum Angriff" über.
    Auch für mich ist Stricken Entspannung und Anregung zugleich. Und wenn das Garn so hell (empfindlich) und flauschig ist, verbietet sich (fettige,süße) Nascherei nebenbei von selbst, gell.
    Angenehmen Rest-Dienstag und
    lebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  10. ...schön ist sie geworden, liebe Frauke,
    deine Jacke...mit dem Stricken habe ich nach Jahren auch gerade wieder mal angefangen, aber mehr so gerade und frei nach Nase...Kissenhüllen, Armstulpen, Schal und jetzt gerade ein Tuch...habe mal viele Wollrest verarbeitet und mir jetzt neue ganz tolle Wolle für ein weiteres Tuch gekauft, kam gerade mit der Post und ich freue mich schon aufs stricken...es scheint, du hast recht, stricken macht süchtig,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. ...schick sieht sie aus, die neue Jacke. Ich werde mal schauen, ob ich nicht auch noch ein UnFertigesObjekt habe...
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Ich verstehe leider kein Maschenlatein, aber macht nichts, die Jacke ist super geworden. Tippen lenkt übrigens auch vom Essen ab, neben mir stehen Nüsse ;) !
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  13. Die Jacke ist der BURNER
    aber... schnell gestrickt?
    Ich kann nur rechts und links. Würde wohl bis zu meinem Tode daran stricken, hihi.

    LG Alison, vor Neid erblassend

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frauke,
    da präsentierst Du aber wirklich ein wunderschönes Teil. Ich bin gerade ganz begeistert, da mir Schnitt, Farbe und Muster zu 100% zusagen. Toll...und dann auch noch mit einer so super erklärten Anleitung, perfekt
    Du hast die Jacke toll präsentiert, auch wenn ich der Meinung bin, das Du Dich sehen lassen kannst, brauchst Du Dich mit diesen Selfies nicht abmühen
    Liebe Grüße von um der Ecke, grins
    Bettina

    AntwortenLöschen
  15. Schön geworden ist sie, deine Jacke. Mich macht die Farbe blass, obwohl
    ich sie sehr mag, aber zu blonden Haaren passt sie mit Sicherheit ganz
    hervorragend. Mit der gleichen Wolle habe ich letztes Jahr einen langen
    Schal gestrickt, sie ist wirklich richtig schön und kratzt selbst am Hals nicht.
    (Meine hatte einen Farbverlauf von hellgrau zu anthrazit)
    Wenn das Muster nicht zu kompliziert ist, habe ich Stricken auch immer
    als sehr entspannend empfunden.
    Liebe Grüße und viel Spaß mit der zweiten Jacke
    Sigi

    PS: Bei mir sind es keine weißen Hosen sondern blau/weiß geringelte
    T-Shirts. Ich muss alle kaufen die passen und selbst von “eingelaufenen”
    kann ich mich schlecht trennen. ;-)

    AntwortenLöschen
  16. schön geworden
    sieht kuschelig und warm aus

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  17. Einfach wunderschön liebe Frauke!! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Tolles Teil, suuper erklärt. Love it ♥♥♥

    liebe Grüße und dir einen schönen Tag.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Die ist echt total großartig geworden! Ich habe noch ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für meine Mama fertig zu stricken und einen Pulli und dann könnte ich mir durchaus vorstellen deinen Cardigan mal zu stricken...

    AntwortenLöschen
  20. Heul - warum habe ich nie richtig stricken gelernt!!!
    Deine Jacke sieht so schön aus - ich bin begeistert, was Du alles kannst.
    Und begeistert bin ich auch von Deinem SELBSTGEMACHTEN HEADER! Den hast Du so schön hinbekommen, ich bin wirklich baff.
    Freu Dich dran, dass Du so eine schöne Seite hast!! :-)
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  21. Wow, ein klasse Teil.
    Die Jacke kommt auf meine Wunschliste. Zuerst mag ich aber meinen zweiten Zickzackschal fertig bekommen, ich habe leider wieder so dünne Wolle und bin noch Wochen damit beschäftigt.
    Herzliche Grüße in den Abend
    Jo

    AntwortenLöschen
  22. Wow!!! Ich bin mega beeindruckt. Die Jacke ist genial.
    Ist das Reismuster?
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Jacke und wirklich gar nicht schwer. Habe mir direkt Wolle bestellt. Vielen Dank für die Anleitung und deine Erklärungen.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Das schönste Märchen schreibt das Leben - den schönsten Moment aber schenkt mir die Zeit, die du dir für mich nimmst, hab Dank dafür!

Proudly designed by Mlekoshi playground