Dahlien und Fetthenne aus Mutters Garten

Freitag, 10. November 2017

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

GARTENBLUMEN

Viel zu schade sind sie zum Abschneiden, so wunderschön blühen sie noch. Und das, obwohl schon November ist. Der Teil in Mutters Garten ist alles andere als Novembergrau. Und weil ich es nicht geregelt kriege, mir Blümchen abzuschneiden, bekomme ich sie ins Haus geliefert. Von der Mutter. Toll, oder? 

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

DEKO & CO

Es war mal wieder Zeit für unsinnige Deko und Schwarz -  danach haben die Blümchen mit ihren satten Farben förmlich geschrien. Ich weiß gar nicht, ob die alte Kamera es auch noch tut - umgehen kann ich damit jedenfalls nicht. Das Album mit den Vinyl-Märchenplatten und der Karton mit der Filmrolle stammen von meiner lieben Nachbarin Felix. Sie hat mir ein paar alte Dinge für meinen Fundus geliehen. Tolle Sachen, demnächst mehr davon! Ich finde schwarzen Hintergrund immer noch toll, er bringt Farben so herrlich zum Strahlen. Weiß ist da komplizierter, das strahlt selbst so sehr ;-)

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

DAHLIEN & FETTHENNE

Mein recherchiertes Wissen über Dahlien hab ich dir in diesem Post schon anvertraut, heute gibt's Wissenswertes über die Fetthenne. Fetthennen heißen auch Mauerpfeffer - hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich auch alle Bilder so benannt. Ein schöner Name! 420 Arten gibt es davon, Dickblattgewächse sind sie. Carl von Linné hat 1753 das erste Mal von ihnen berichtet, unter dem botanischen Namen Sedum. Fein, dass er den Mauerpfeffer für uns publik gemacht hat!

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

REMEMBER ME

Fetthenne hatte ich erst ein Mal in der Vase, letztes Jahr im September sogar aus meinem Garten. Wurzeln hat die rosafarbene Fetthenne in der Vase geschlagen, so lange haben sie gehalten! Dahlien gab es nur als Liebe auf den ersten Blick im letzten Monat, sonst noch nie. Facts about me und platinblonde Haare, beides gab's im November 2015. Ein Raubtier saß im November 2014 auf meinem Bein, ganz nah. O weia ... 2013 habe ich im Freitagsfüller Sätze komplett gemacht und mein antikes Esszimmer wohnt noch bei mir.

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Blumendekoration: gestreifte Dahlien und Fetthenne by fim.works Lifestyle Blog

Morgen ist Sankt Martin - bist du gerüstet, hast Süßigkeiten oder Obst im Haus? Ich muss das nachher noch erledigen, sonst stehe ich (wieder mal) mit leeren Händen da, wenn die Kids klingeln ...



VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Mütter sind einfach klasse. Und deine Blumen sind toll. Ich mag dir Farben, sie sehen so "dramatisch" aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns stehen die Süßigkeiten schon "Gewehr bei Fuß" ;-).
    Deine Freitagsblümchen sind wunderschön und wieder einmal toll in Szene gesetzt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. wie gut, dass du ans martinssüß erinnerst. ich hatte es schon nicht mehr auf dem schirm ;). also gleich noch einmal ab in den supermarkt gesaust. deine blümchen vor dem scharzen hintergrund sehen fast ein wenig dramatisch aus. gefällt mir! liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  4. blumen aus dem garten, noch dahlien wie schön und sédum haben so schönen farbwechsel vom septembergrün zum oktoberrosa bis zum novemberbraun ... sehe gerne diese langsame änderungen.
    schönes wochenende !

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe Mandarinen im Haus, noch nichts Süßes. Da werde ich morgen noch mal los müssen.
    Danke für die Erinnerung...
    Der schwarze Hintergrund gefällt mir sehr zu den kräftigen Blumen.
    Und Deine Mama ist wirklich toll.... Pullover-Model, Blumenbotin, ich bin gespannt, mit was sie uns noch überrascht.
    Lieben Gruß und schönen Freitag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Die Blumen aus Mutters Garten sind doch so schön geworden. Gefallen mir sehr gut.
    Dahlien sind ja auch wunderbar, weil sie doch noch recht lange schön sind.
    Lieben Gruß Eva
    hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön sehen deine Dahlien aus. Mir fiel auch gleich "dramatisch" ein, so wie es auch Jutta benannte.
    Liebe Grüße
    Edelgard

    AntwortenLöschen
  8. ...St. Martin klingeln die Gören jetzt auch? die nutzen aber auch wirklich jede Gelegenheit, liebe Frauke,
    das gib es gier nicht, da bekommen sie nach dem Martinsumzug eine Hefegans oder Brezel...die fette Henne blüht hier auch nicht mehr und Dahlien gleich gar nicht...schön sieht das vor dem schwarzen Hintergrund aus,

    schönes, wetterbedingt gemütliches Wochenende wünsche ich dir,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Unsinnig finde ich Deine Fotodeko nicht, sie ist schön zusammengestellt. Wie schön, dass auch bei Dir die Farben leuchten, der Blick aus dem Fenster ist ja gerade grauenvoll - alles Grau in Grau!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  10. Ja das Schwarz lässt die Farben wirklich toll knallen! Die Dahlien und die Fette Henne sind ein schönes Paar und ein richtiger Hingucker bei diesem trüben Wetter. Ich habe letzthin bei einer verwandten alten Dame auch "alte Sachen" mitnehmen dürfen und habe nun auch wieder dekorative Teile zu fotografieren. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  11. Klingelt man bei euch an St Martin? ....oder verwechselst du da was? Bei uns gibt es an Sankt Martin Laternenumzüge, meistens machen das die Kindergärten... Hefegänse und Kinderpunsch :)
    Ganz liebe Grüße , hab ein schönes Wochenende liebe Frauke
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Auf meinen schwarzen Fotohintergrund warte ich auch noch. Er hat halt doch das gewisse Etwas :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Das Schwarz steht der schönen Mexikanerin sehr gut.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Nein, liebe Frauke, es ist nie zu schade diese schönen Blumen abzuschneiden. Im Gegenteil, im Sommer und Frühherbst fördert das Abschneiden den Austrieb und die Blütenbildung. Jetzt im November kann plötzlich der erste Frost kommen und die schönen Blumen dahinraffen. Dann kannst du dich umsomehr an den Blüten in der Vase erfreuen. Also hab kein schlechtes Gewissen, Blumen zu schneiden. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Die Farbe der Blumen - Wahnsinn. Ich mag schwarze Hintergründe.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    P.S.: Gut, dass ich noch nicht einkaufen war. An Süßigkeiten habe ich wieder einmal nicht gedacht.

    AntwortenLöschen
  16. 420 Arten! Ich glaube meine gehört zur Art der "mickrigen" Fetthenne, gar nicht so grün und schön blühend wie die aus Deiner Mutters Garten. Die ist wunderschön in Kombination mit den Dahlien.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön! Diese kräftigen Farben vor dem schwarzen Hintergrund....so so toll!
    Ich glaub ich schneide mir heute auch noch ein wenig Fetthenne....die Dahlien wollten bei mir dieses Jahr nicht so recht.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  18. Schwarzer Hintergrund ist wirklich ein Farbbooster. (Mein Monsterjunge würde sich jetzt bekringeln...) Die Blumen sehen wirklich gleich noch einmal so schön aus.
    Ich komme gerade gar nicht zum Blumenposten. Vielleicht schaffe ich es ja mal morgen wieder.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Schwarz ist der perfekte Hintergrund für die schönen Blumen. Sie knallen förmlich aus den Bildern. Zu schön! Mmh wieder etwas gelernt, wusste bisher noch nicht, das Sedum nicht nur Fetthenne heißt, sondern auch Mauerpfeffer. Was für eine schöne Bezeichnung :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

Hab Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst, ich freue mich sehr darüber! Deinen Kommentar beantworte ich auf deinem Blog ... wir lesen uns später!

Proudly designed by Mlekoshi playground