Leben | Typisch für ... einen Sonntag bei mir

Sonntag, 22. März 2015



Naaaa, auch schon aus den Federn? Hopp, hopp, es ist Zeit für etwas Wellness am Sonntag! Ich habe mir angewöhnt, den Sonntag mit einem kleinen Wellnessprogramm zu starten. Vor dem Duschen haben weder das Gesicht noch die Frise Ähnlichkeit mit der Frau, die mich später aus genau dem gleichen Spiegel anschaut ... Seltsam, oder? In meinem Bad ist es immer schön kuschelig, das ist mir der liebste Ort im Haus, der Raum, der in den kalten oder kühlen Jahreszeiten immer warm sein muss. Als Kind habe ich sogar ab und zu auf der Badematte geschlafen, wenn ich nachts zu faul war, wieder ins Bett zu gehen. In ein Handtuch gewickelt und an den Teddy gekuschelt hab' ich morgens eine 1A Stolperfalle für die Mutter abgegeben - sie wusste ja nie, ob das Kind wieder im Bad genächtigt hatte oder nicht ;-)


Vor ein paar Wochen habe ich mir eine dieser elektrischen Reinigungsbürsten zugelegt und was soll ich euch sagen: ich liiiiiiebe sie! Der Preis ist nicht ohne, ich habe auch echt mit mir gerungen, aber die Haut fühlt sich schon nach der ersten Reinigung weich wie ein Kinderpopo an. Herrlich! Als erstes am Sonntag also ein Peeling, dann eine Maske für die Augen (und schon bin ich zehn Minuten später locker zehn Jahre jünger!) und eine für die Haut. Unter der Dusche wird das ganze abgebraust und eine Haarkur aufgetragen. Bei so blondiertem Haar wie meinem kann Frau förmlich das Schlürfen beim auftragen hören ;-). Und alle vier Wochen mache ich auch noch ein Körperpeeling. Und wenn's dran ist, auch gleich Pediküre. Fein, oder?


Und dann kommt die mir liebste Mahlzeit des Tages: das Frühstück! Am Wochenende mit frisch gepresstem Orangensaft und Brötchen, manchmal gekochtem Ei, immer mit einer Kiwi & Tee und wenn's richtig gut läuft dann das Ganze auch noch draußen im Garten. Unter dem Apfelbaum. Mit Zeitschriften & Kreuzworträtseln. Und meistens so lange, bis ich eine ganze Kanne Darjeeling ausgetrunken habe. Herrlich, sage ich euch, ein Träumchen.


Im Sommer weht eigentlich auch immer Wäsche im Wind, so an der Luft getrocknet mag ich sie am liebsten. Damit ich dann nicht zu träge werde, lege ich mittags eine kleine Putzrunde ein. Oder eine Knipsrunde. 



Die Knipsrunde drängelt sich meistens vor und dauert auch länger als die Putzrunde (ich kann mich aber auch irren ...). Am späten Nachmittag heißt's dann ab in die Küche, weil der Magen knurrt. Davon gibt's nix Geknipstes, da ist es im Frühling schon zu dunkel in der Küche. Und bei der Foodfotografie ist auf jeden Fall noch Potenzial (aber geknipst hab' ich dann ja meist schon ein paar Stunden und darum hängt mir der Magen dann auch schon auf halb acht ...). Und pünktlich um viertel nach acht sitze ich bettfein im Sessel und gucke Tatort, jawoll!



Jetzt muss so langsam mal die Maske wieder runter, sonst sind gleich auch noch die Lachfältchen ausgebügelt und dann taucht im Spiegel noch 'ne dritte Frau mit meinem Gesicht auf ;-)

Habt einen wunderbar entspannten Sonntag, ihr Lieben!



VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. ah , das ist ein toller sonntag, bei mir hängt auch immer am sonntag die wäsche draussen, bin ich auch verrückt nach diesen duft, leider klappt es bei mir auch nur samstag oder sonntag
    deine putzaktion - fotos sind sehr schön!
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich so ein Sonntag. Das mit der Gesichtsbürste kann ich bestätigen. Ich habe keine, aber die Kosmetikerin bearbeitet mich damit, wenn ich mir mal so einen Termin gönne. Ich sag nur, weich und glatt wie ein Baby....
    Tolle Fotos!
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe inzwischen die Sonntage auch wieder sehr. Seit 6 Wochen muss ich nicht mehr Sonntags arbeiten. Vorher waren die freien Sonntage heilig. Jetzt genieß ich sie einfach nur noch mehr, weil ich weiß das dies nicht unbedingt selbstverständlich ist: Nachdem wach werden noch eine Stunde im Bett zu liegen und zu lesen. Frühstück im Schlafanzug auch vor dem Fernseher bis Mittag. Langes großes Frühstück ist ja wohl sonnenklar. Auch wenn es regnet. Den ganzen Tag rumschlunzen und nur Dinge machen auf die man Lust hat. Mit dem Kater oder Freund schmusen. Oder auch mit beiden Zeitgleich. ;) Lesen auf der Couch mit Tee. Wellnesprogramm am Abend und dann ab in die Heia mit einem dicken Buch. Dann kann der Montag auch wieder kommen. ;)
    Du sprichts mir also fast aus der Seele, Frauke Schatz.
    Einen schönen Restsonntag.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich fühle mich beim Lesen schon entspannt - also rein hauttechnisch ;-))
    Klingt schön dein Sonntag. So ein paar ruhige Badstunden würden mir auch mal wieder guttun. Aber wie es halt so ist: Vorhin meinte ich: ich lege mich dann in die Badewanne. Na und nun rate mal wer drin sitzt... zwei Knirpse. Immerhin - ICH bin nicht dabei! Das verstehen sie langsam: Mama will nicht immer jemanden mit dabei haben ;-))
    Weiterhin eine schöne, entspannte Zeit
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    das hört sich nach dem perfekten Sonntag an! Wie schön, ich brauche auch etwas Wellness, aber mein kleiner Sohn ist krank, also nix Wellness...seufz! Ich hoffe ich schaffe es wenigstens heute Abend auch um 20.15 Uhr zum Tatort :o)
    Dir noch einen entspannten Sonntag!
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  6. Bis auf die Putzrunde hört sich das alles wunderbar herrlich entspannt an und ist auch ganz nach meinem Geschmack.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Sogar das Putzzeug ist bei Dir hübsch anzusehen ;-)
    Liebe Frauke, erst mal freu ich mich sehr, dass Du mit dabei bist und dann hört sich Dein Sonntag vormittag mit Beautyprogramm und feinem Frühstück so gemütlich und entspannt an... übrigens, das mit den zwei Frauen im Spiegel kenn ich auch :-))))
    Schönen Sonntag noch, in welcher Phase auch immer und heute Abend beim Tatort schauen denk ich an Dich!
    Liebe Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frauke,
    das ist ja ein süßer Einblick von deinen Sonntag.
    Beim Fotografieren vergesse ich auch immer die Zeit bis mein Magen so laut schreit, dass ich ihn nicht mehr ignorieren kann. :)
    Bei mir stand gestern Putzen und Peeling auf den Programm heute wird sich nur noch erholt und entspannt. Ich finde deine Bilder wieder so gelungen. :)

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Die Bilder sehen toll aus und es scheint ein toller und entspannter Sonntag gewesen sein. So ähnlich läuft das bei uns auch ab. ;)
    Deine Putzsachen sind sooo hübsch- die würde ich auch lieber fotografieren als sie zum reinigen verwenden ;D
    Hab einen guten Start in die neue Woche. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  10. Ach liebe Frauke, was für ein toller Sonntag mit soooo schönen Ritualen. Da entspannt man ja schon beim Lesen! Und dann auch noch die wunderschönen Bilder dazu! Einfach herrlich!

    Greetings & Love & a wonderful sunday evening
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Ja, so könnte ich den Sonntag auch mal wieder gestalten liebe Frauke.
    Danke für´s mit dem Zaunpfahl-Winken ;0) Höhö.
    Liebste Grüße zu dir
    von der grad Tatort-guckendenden Ulli

    AntwortenLöschen

Hab Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst, ich freue mich sehr darüber! Deinen Kommentar beantworte ich auf deinem Blog ... wir lesen uns später!

Proudly designed by Mlekoshi playground