Unterwegs | La Isla Blanca Ibiza - Portinatx

Mittwoch, 24. Februar 2016

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Cam underfoot - Ibiza, Portinatx - Busch ohne Blätter, Geröll

Heute unternehmen wir einen Spaziergang zum Leuchtturm von Portinatx - wieder sind ein paar Bilder für Cam underfoot unbeabsichtigt entstanden. Lasst uns damit starten, okay? Für die, die sich nicht mehr erinnern, was ich auf Ibiza vorgefunden habe und für die, die hier und heute einsteigen, hier geht es zum ersten Post meiner Katastrophenreise ...

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Cam underfoot - Ibiza, Portinatx - gestapelte Steine

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Cam underfoot - Ibiza, Portinatx - Blick auf das Meer, über die Klippe

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Cam underfoot - Ibiza, Portinatx - gestapelte Steinhaufen

Bestandsaufnahme
Nachdem ich nachmittags endlich das Zimmer beziehen konnte, habe ich mich erst einmal gründlich ausgeheult und Trost bei meinen Lieben in Deutschland gesucht. Nachdem ich mich wieder beruhigt und den Koffer ausgepackt hatte, bin ich losgezogen, um alles zu fotografieren, was es zu bemängeln gab. Ich wollte auf gar keinen Fall im TUI Sensimar Hotel bleiben, also brauchte ich für eine Reklamation auch Beweise. So sollte kein Urlaub starten, aber ich hatte scheinbar die Platin-A-Karte gezogen ... Ich bin zu meinem letzten Post gefragt worden, warum ich denn so ausführlich über all das Negative berichte und mich nicht auf das Schöne konzentriere: ich möchte vor der Buchung der TUI Hotels Sensimar und Palladium auf Ibiza warnen, beide sind ihre 4* und 4,5* nicht ansatzweise wert. Außerdem können 12 Tage verdammt lang werden, wenn du jeden Tag das Beste aus der eigentlich schönsten Zeit des Jahres herausholen musst, keine Alternative hast.

Ich habe die Bilder des Sensimar Hotels als GIF-Animation zusammengefasst:

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - TUI Sensimar Hotel Ibiza, Portinatx


Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - TUI Sesnsimar Hotel Ibiza, Portinatx

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Sensimar Ibiza, Portinatx - beleuchteter Pool

Das Drinnen und das Draussen
Die Hotelanlage ist schick, auch die Zimmer sind modern und hell eingerichtet. Nur ist eben alles sehr, sehr ungepflegt. Mir ist das nach nur drei Monaten ein absolutes Rätsel. Frisch geduscht und hungrig stand ich pünktlich abends um sieben vor dem zweiten Restaurant des Hotels. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt - hier würde es bestimmt sauberer sein. Aber nein, war es nicht. Weil ich so früh da war, konnte ich mir einen Platz am Fenster, mit Blick auf eine der Buchten sichern. Das fleckige Besteck hab ich mit einer der beiden Servietten abgeputzt, ich brauchte ja nur eine ;-) Mit den ebenso fleckigen Tellern bin ich genauso verfahren, so eine Serviette lässt sich ja prima zum Buffet mitnehmen. Auf Nachtisch hätte ich lieber verzichten sollen, denn zum krönenden Abschluss des Tages bin ich auf dem feuchten Boden ausgerutscht und hab mich wenig elegant auf dem Boden liegend wiedergefunden. Zur Ehrenrettung des bis dahin recht unfreundlichen Personals muss ich sagen, dass mir gleich drei Kellner vom Boden aufgeholfen haben. Ich bin dann auf's Zimmer gegangen, weil ich die Nase gestrichen voll hatte. Schön, wenn bis weit nach Mitternacht die Musikbespaßung gefühlt direkt im Zimmer stattfindet. Auch blöd, dass das Hotel so hellhörig ist, dass ich live dabei war, wenn neben, über oder unter mir jemand auf die Toilette musste. Aber Gott sei Dank haben mich morgens um kurz nach halb sieben die Putzfrauen vor zu langem Schlafen bewahrt, weil sie sich lautstark unter meinem (geschlossenen) Fenster unterhalten haben. So war ich wenigstens früh beim Frühstück - think pink!

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - blauer Himmel

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Blick über das Meer

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Windrad

Far del Moscater
Lust auf eine Fototour? Ich hab keine Lust auf den versifften Pool, schauen wir uns doch mal ein bisschen in Portinatx um. Das geht recht fix, der nördlichste Ort auf Ibiza ist nämlich überschaubar klein. Unser Ziel ist der Leuchtturm Far del Moscater. 80 Bilder sind immer noch übriggeblieben, also gibt's auch hiervon GIF-Animationen. So könnt ihr selbst entscheiden, wie viele Bilder ihr euch ansehen möchtet, okay? Zieht euch feste Schuhe an, unser Weg führt uns durch Geröll direkt an den Klippen entlang. Sonnencreme aufgetragen? Sonnenbrille eingepackt und an einen vollen Akku (ich nicht, macht es also besser) gedacht? Was zu trinken dabei?

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Fußweg zum Leuchtturm Far del Moscater

Unterwegs sind mir Jogger und Mountainbiker begegnet. Und eine englische Touristengruppe. Ich hab' zwar nicht alles verstanden, aber ich konnte ja alles sehen, was der Guide beschrieben hat.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Fußweg zum Leuchtturm Far del Moscater entlang der Klippe

Portinatx
Für Wanderfreunde gibt es hier allerhand zu erklimmen, nicht nur die Klippen zum Leuchtturm. Mobil bist du hier nur mit einem Mietwagen, der Bus fährt zweimal aus Portinatx raus und zweimal am späten Nachmittag wieder rein. Eine Fahrt nach Ibiza-Stadt dauert etwa eine Stunde, weil an so ziemlich jeder Hundhütte angehalten wird. Mir fällt hier schon auf, dass relativ viele Briten in Portinatx Urlaub machen. Es sollte noch bis Dienstagmittag dauern, bis ich den nördlichsten Ort Ibizas verlassen konnte. Angekommen bin ich am Samstagmorgen. Richtige Highlights und Katastrophen habe ich nicht mehr zu bieten, nur den Ratschlag, die örtliche Reisebetreuung so penetrant zu nerven, dass sie schon deine Handynummer auf dem Display erkennen.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Boote in einer Bucht, Leuchtturm

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Weg zum Leuchtturm

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Weg zum Leuchtturm

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Blick nach oben zum Leuchtturm

Angekommen
Bis ich endlich so dicht vor dem Leuchtturm stand, sind fast zwei Stunden vergangen. Okay, wenn ich nicht dauernd zum knipsen angehalten hätte, wäre ich bestimmt schneller da gewesen. Aber wozu die Eile? Ich bin ja schließlich im Urlaub, nicht auf der Flucht. Nicht direkt zumindest. Eine herrliche Aussicht belohnt mich für den Aufstieg, hier kommt tatsächlich nur noch das Meer, sonst nichts mehr. Die Farben auf Ibiza sind ein Traum, das Licht - herrlich!
Lasst uns wieder zurückgehen, ich hab' da noch ein tolles Fotografiebuch auf dem Zimmer, darin will ich noch ein bisschen herumblättern. Wenn wir das aus dem Zimmer geholt haben, suchen wir uns ein lauschiges Plätzchen, okay?

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Echse in der Sonne

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Piniengestrüpp

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Treibholz

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - nördlichste Hafenmole auf Ibiza

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - türkisfarbenes Boot

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Fischernetz auf umgedrehtem Boot

Eure lieben Wünsche schlagen übrigens endlich an, Dankeschön! Ihr braucht euch also nicht daran gewöhnen, dass es jeden Tag einen Post gibt, ich muss demnächst meine Sofakuhle wieder verlassen ;-) Aber ich freue mich sehr, dass ihr mich die ganze Zeit so wacker begleitet habt, merci! Ich habe es auch genossen, euch so ausgiebig besuchen und einige neue Blogs entdecken zu können. Ist also nicht nur übel, das Kranksein.

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Liegeplätze mit Holztüren

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - glasklares Meerwasser

Blog + Fotografie by it's me! - fim.works - Ibiza, Portinatx - Holzbank auf dem Trottoir

Was hast du heute noch vor? Es ist ja schon Mittwoch, mit ein bisschen Glück ist Freitag schon dein letzter Arbeitstag für diese Woche und du kannst ins Wochenende starten und heute ist dann Bergfest ...


Kommentare:

  1. Liebe Frauke,

    ich habe gerade auch noch deinen ersten Bericht gelesen und muss sagen, ich bin ganz bei dir! Ich kann deinen Ärger 100% nachvollziehen. Das ist doch echt ätzend. Wie soll man sich auf das Schöne konzentrieren, wenn man völlig unentspannt und auf 180 ist? Man muss auch immer das Preis-Leistungs-Verhältnis sehen. Wenn ich für 1 Woche Mallorca all inclusive mit Flug 400€ bezahlt habe, dann mache ich auch Abstriche. Aber wenn ich richtig Kohle auf den Tisch gelegt habe, dann will ich auch Leistung und vor allem Sauberkeit. Was ich dir echt nur empfehlen kann: mach ne Kreuzfahrt mit MSC und zwar im Yacht Club. Normal geht auch, schön in der Balkonkabine (super isoliert, dahörst du nix von irgendwo)ist dann direkt an Bord zwar rammeliger, aber es gibt auch ein Sonnendeck, für das man extra zahlt und dann seine Ruhe hat. Im Yachtclub hast du so und so deine Ruhe, wirst verwöhnt und alles ist blitzeblank! Wenn du im Herbst oder Winter fährst, gibt es außerhalb der Ferien auch manchmal super Angebote für den Yacht Club.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    das sollte so nicht sein, wenn der Urlaub teuer war.
    Aber, es kommt eben vor.
    Ich muß aber sagen, dass ich auf meinen früheren Reisen und sogar im Orient, immer saubere und den Verhältnissen entsprechend gute Zimmer vorgefunden habe.
    Das war meist mit OFT Reisen, das sind Spezialisten für den Urlaub im Orient.

    Aber ich bin nun ein Mensch der in Deutschland bleibt und dort die Buchungen selbst vornimmt und meist in BAyern bin und dort wurde ich auch noch nie enttäuscht.

    Ich wünsche dir für deinen nächsten Urlaub mehr Glück.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    schön daß du uns mitgenommen hast nach Ibiza. Ich war dort noch nie. Die Landschaft ist sehr schön. Schade, daß die Unterkunft nicht so gut war. Das schöne Wetter entschädigt dich.
    Liebe Grüße aus Hamburg (wir haben absolutes Aprilwetter)
    susa

    AntwortenLöschen
  4. Von Ibiza könnte ich auch so eine Story erzählen. Das war aber vor vielen Jahren wir waren jung, wild und unerfahren aber das negative ist geblieben. Dass das heute immer noch so ist hätte ich nicht gedacht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    wie schade das der Urlaub nicht wirklich Erholung war, wie es eigentlich sein sollte....Da ich ja nun selber aus der Hotellerie komme, kann ich es immer nicht fassen wenn am falschen ende gespart wird......Schade schlechte Erinnerungen werden selten vergessen.
    Deine Bilder die du gemacht hast sind wunderschön.....
    Schön das es dir wieder besser geht.....
    Ganz iebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Hui, starker Tobak. Das sind Urlaubsgeschichten (hab gerade die Erste gelesen) die braucht man nicht!! Kohle weg, Erholung Fehlanzeige...du Arme. Die Gegend sieht allerdings vielversprechend aus, mit entsprechender Unterkunft....bestimmt schön.

    lieben gruß
    nicole

    AntwortenLöschen
  7. Naja, und wenn man einmal genervt ist, wird man ohnehin dünnhäutiger. Schöner Mist. Aber deine Fotos sind trotzdem mal wieder sehr schön und sehen so richtig nach Urlaub aus.
    Auf alle Fälle wünsche ich dir beim nächsten Urlaub 1.000mal mehr Glück!!! (oder eben einfach ein "normales" Hotel)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Arme Frauke, so ein mieses Hotel kann einem den ganzen Urlaub versauen. Aber schön scheint es trotz allem auf Ibiza zu sein. Deine Fotos sind vielversprechend.
    Wir haben es auch nicht immer super getroffen. Vor allem bei Städtereisen, wo wir ja sowieso den ganzen Tag unterwegs sind, nehmen wir immer ganz preiswerte Hotels. Hauptsache, sie liegen verkehrsgünstig. Da haben wir auch schon so einiges erlebt. In London sogar einen Mord im Nachbarzimmer. Wir kamen abends ins Hotel und alles war voller Polizei. Ins Zimmer durften wir erst, nachdem wir uns ausgewiesen hatten. Vor der Tür lag all das Zeug, das bei einer Morduntersuchung halt so vor Türen herumliegt. Nicht sehr anheimelnd. An nächsten Morgen wurde dann eine blutverschmierte Matratze zur Hintertür herausgetragen. Dass ich gerade da aus dem Fenster schauen musste, war wohl einfach Pech - oder meine unstillbare Neugier. Wer jedoch nicht wie wir in der hintersten Ecke des Hotels wohnte, hat von all dem bestimmt nichts mitbekommen. Alles lief sehr diskret.
    Vielleicht solltest Du ja eine Bewertung ins Internet stellen. Nach einigen schlechten Erfahrungen lesen wir die Bewertungen jetzt immer, bevor wir ein Hotel buchen.
    Lieben Gruß und weiterhin gute Besserung
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. was für ein wunderschöner ort. und es war bestimmt schön warm, sonst würde sich die eidechse nicht so sonnenbaden. ach.. da wär ich jetzt gern.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frauke,
    nichts ist arger, als ein verdorbener Urlaub.
    Es hat mir richtig leid getan zu lesen, wie schlecht Du es getroffen hattest. Gerade Sauberkeit ist etwas, was man im Urlaubsdomizil nicht vermissen möchte.
    Ich hoffe, Du veröffentlichst Deine Dokufotoserie!!!
    Deine Bilderreise ist wunderschön, ich war noch nie auf Ibiza.
    Von Herzen rasche und gute Besserung,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  11. Oh je liebe Frauke und das ist dann der Jahresurlaub... Bei mir muss es auch nicht obernobel sein, aber sauber! Hoffe du hast eine Entschädigung erhalten! Sonst sind deine Bilder traumhaft und vertiefen meine Sehnsucht nach Sommer noch...lach
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. liebe Frauke, für mich heute Freitag, sehr schön, was man von deinen Urlaubserlebnissen nicht sagen kann. Trotzdem zeigst du sehr schöne Aufnahmen und hast hoffentlich den Urlaub trotzdem genossen. Ich bin jetzt am Weiß dran, morgen dann online. Die Haustür nehme ich mir auch noch vor, aber eins nach dem anderen.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  13. Du hattest offenbar ganz schön Pech mit deinem Hotel. Von Spanien bin ich allerdings auch schon einiges gewöhnt. Einmal schrie mein Sohn laut auf im Bad...da gab es diese Riesen-Kakerlaken, die ich vorher nur von Indien kannte. Der Herd war auch dreckig und musste erst geputzt werden. Allerdings buchen wir nie im Reisebüro, sondern immer selber, also sind wir auch selber verantwortlich für unsere gelegentlichen Fehltritte. Deine Insel scheint trotzdem sehr schön zu sein.
    Ich überlege noch nicht, mit dem Blog umzuziehen...ich möchte nur, wie du, meinen eigenen Blog umdesignen. Ich habe noch meinen Reiseblog, der seit dem Afrika-Urlaub aus Zeitgründen auf Eis liegt. An dem probiere ich jetzt mein neues Layout aus. Da bekommt das kaum einer mit...:-)
    Dann einen guten Start zurück in die Arbeit...schön deinen Blog kennengelernt zu haben, wo du so viel Zeit hattest..:-) Deine gifs sind super!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frauke,
    ich finde es super, dass du so detailliert das Hotel kritisierst. Man geht in den Urlaub um die Seele baumeln zu lassen und nicht um das Hotelzimmer, sobald man ankommt erstmal zu putzen. Es ist echt schade das du dich so unwohl in deinem Zimmer gefühlt hast.
    Die Insel an sich sieht traumhaft aus!!! Deine Fotos sind super schön geworden. Darf ich fragen welche Kamera du benutzt?

    Lg, Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Larissa,

      ich habe keine Mailadresse gefunden, an die ich dir antworten kann, darum also hier. Lieben Dank für deinen Kommentar! Ibiza ist auf jeden Fall sehenswert und jetzt weißt du ja auch, in welchen Hotels du besser nicht absteigen solltest ;-)
      Ich fotografiere mit der Sony SLT A58, überwiegend mit einer 50er Festbrennweite. Im RAW-Format und manuellem Modus.

      Liebe Grüße ... Frauke

      Löschen
  15. Wenn ich deine Bilder so anschaue, dann kann man gar nicht glauben, das dieses Hotel so Sch... war. Naja, bis auf die Bilder von den Dreckecken.
    Da hast du also einen Abenteuerulaub bekommen und nur eine normale Urlaubsreise bezahlt. Bekommt nicht jeder.
    Das nächste mal machen wir zusammen Urlaub, dann geben sie uns wenigstens ein tolles Zimmer.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Die Bilder sind wunderschön und erzählen eine eigene Geschichte. Also, ich muss ja unterscheiden: die vom Hotel sind nicht schön sondern gruselig und sprechen sehr deutlich für sich, die Landschaftsbilder sind toll und sind sehr einladend. Wie die zwei Seiten einer Münze... Hell und dunkel, Yin und Yang, das Eine gibt's nicht ohne das Andere. Jedenfalls bleibt der Urlaub in Erinnerung ;-)
    Lieber Gruß
    Moni

    AntwortenLöschen
  17. Die Bilder sind wunderschön und erzählen eine eigene Geschichte. Also, ich muss ja unterscheiden: die vom Hotel sind nicht schön sondern gruselig und sprechen sehr deutlich für sich, die Landschaftsbilder sind toll und sind sehr einladend. Wie die zwei Seiten einer Münze... Hell und dunkel, Yin und Yang, das Eine gibt's nicht ohne das Andere. Jedenfalls bleibt der Urlaub in Erinnerung ;-)
    Lieber Gruß
    Moni

    AntwortenLöschen
  18. Das ist wirklich sehr ärgerlich, kann man nur hoffen, dass das nicht dir Regel ist.
    Wir hatten Glück und ich hoffe, dass wir dieses Jahr wieder welches haben.
    Ibiza ist sehr sehenswert und ich freue mich schon jetzt riesig auf die Zeit dort.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Hab Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst, ich freue mich sehr darüber! Deinen Kommentar beantworte ich auf deinem Blog ... wir lesen uns später!

Proudly designed by Mlekoshi playground