DIY | Eine Garderobe aus Resten bauen

Dienstag, 15. Oktober 2013



Nimm gern mit
 
Das Bufett ist tatsächlich abgeholt und ich kann den Raum für die Manufaktur endlich so herrichten, wie es mir gefällt. Was daraus schließlich für eine Aktion geworden ist, dass ist eine andere Geschichte ...

Einen Teil dieses Raumes nutze ich für meine Jacken, Schuhe & Stiefel. 
Also brauche ich unter anderem auch ... eine Garderobe.
(Ich weiß, ich hatte letzten CreaDienstag auch schon eine, aber diese ist gaaaanz anders ...
Dafür nehme ich nämlich meine Schnäppchen von meinem Ausflug zum gelben Möbelhaus,
ihr erinnert euch vielleicht ... AUSFLUG)

 Eine im Laden kaufen ist doof, also flugs selbst eine gebaut.

Die 'Zutaten'
MDF-Platte 
(Fragt im Baumarkt nach Reststücken, die sind super günstig zu haben. 
Für diese mit dem Maß 25 x 80 cm habe ich 2,70 € bezahlt!)
Regalträger
(Diese sind vom gelben Möbelhaus und heissen Ekby Bjärnum. 
Und sogar aus der Fundgrube zum Schnäppchenpreis von 5 €.)
Kleiderstange
 (Auch aus der Fundgrube des gelben Möbelhauses, Grundtal für 3 €)
 
Feile, Schleifklotz, Bürste
Acrylfarbe
Schrauben & Dübel

Alles zusammengetragen & gekauft?
Prima, dann kann's losgehen:

 


Die Kanten 'entgraten', soll heißen, alle Kanten mit der Feile abrunden.
Das ist nicht zwingend notwendig, fühlt sich aber einfach toll an. 
Und wenn's Shabby werden soll, dann gehört es einfach dazu.
So sieht's vorher aus:


... und danach
 

In meinem Stück war diese Macke:
(Der nette Mann vom Baumarkt hat mir geraten, die Mack hinten und auf der Unterseite zu platzieren. Er kann ja nicht wissen, dass sie geradezu PERFEKT für Shabby ist!)

 ... nach dem Feilen:

Bei MDF verzichte ich auf eine dunkle Grundierung, es reicht, die Kanten nur leicht anzuschleifen.
Durch den Klarlack werden die Stellen dann auch schön dunkel.




Und jetzt ab damit zum CreadDienstag & zum  UpcyclingDienstag.
Weil alle Bauteile gebraucht und/oder auf dem Weg zum Müll waren, 
geht es glaube ich als Upcycling durch ;-)

°°°

Viel Spaß, habt's fein & liebe Grüße ... Frauke


Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    was für eine schöne und originelle Anleitung, darüber freu ich mich sehr. Danke also für's Zeigen und Teilen.
    Beste Grüße von Nina, eine entspannte restliche Woche für Dich

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke!
    Ja, wenn die Herren im Baumarkt wüssten, müssten sie nicht so viel Holz entsorgen.
    Ist toll geworden dein Regal!
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. ... wir verraten es ihnen nicht und bekommen weiter Schnäppchenpreise ;-)

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen

Hab Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst, ich freue mich sehr darüber! Deinen Kommentar beantworte ich auf deinem Blog ... wir lesen uns später!

Proudly designed by Mlekoshi playground